Januar 2017, berlinale forum

Dokumentarfilmpreis: nominierte Forumsfilme

Erstmals verleiht die Berlinale auch einen sektionsübergreifenden Dokumentarfilmpreis. Aus dem Programm des Forums sind die folgenden fünf Filme nominiert: EL MAR LA MAR von Joshua Bonnetta und J.P. Sniadecki, FOR AHKEEM von Jeremy S. Levine und Landon Van Soest, MAMAN COLONELLE (MAMA COLONEL) von Dieudo Hamadi, MZIS QALAQI (CITY OF THE SUN) von Rati Oneli und TIGMI N IGREN (HOUSE IN THE FIELDS) von Tala Hadid. Die Auszeichnung für den besten Dokumentarfilm ist mit einem Preisgeld von € 50.000 dotiert, das von Glashütte Original gestiftet wird. Insgesamt werden 16 aktuelle Dokumentarbeiträge aus den Sektionen Wettbewerb, Panorama, Forum, Generation, Berlinale Special und der Perspektive Deutsches Kino für den Glashütte Original Dokumentarfilmpreis nominiert. Eine dreiköpfige Jury, bestehend aus der Filmkritikerin und Leiterin des Festival Internacional de Cine de Morelia Daniela Michel (Mexiko), der Regisseurin Laura Poitras (USA) und dem Filmemmacher Samir (Irak/Schweiz) entscheidet über die Vergabe. Das Preisgeld teilen sich Regisseur*innen und Produzent*innen des Preisträgerfilms.

Weitere Infos und eine vollständige Liste der nominierten Filme unter www.berlinale.de/de/das_festival/preise_und_juries/dokumentarfilmpreis/dokfilmpreis.html