Graeme Arnfield, Sasha Litvintseva

Asbestos
2016

14.02. 21:30 OF Akademie der Künste
15.02. 19:30 OF Kino Arsenal 1

Weiterführende Informationen finden Sie im Forum-Expanded-Blatt (PDF).

Abgebaut, entnommen, verwebt: Asbest war das magische Mineral. Unter seinem Einfluss wurden Klein- zu Großstädten, persische Könige unterhielten Gäste mit seiner Feuerbeständigkeit und die Industrie strich Jahrhunderte lang die Profite seiner weltweiten Anwendung ein. Heute leben wir zwischen den Überresten dieses giftigen Traums, der sich mit der Erfindung des Elektronenmikroskops als Katastrophe auf Abruf herausstellte. Doch die Asbest-Industrie ist nicht verschwunden: die Entnahme des Stoffs aus dem Boden wandelte sich zu seiner Entnahme aus unseren Wänden. Wir stehen nun vor der Wahl, entweder auf den Überresten weiterzumachen oder das Material aus unseren Häusern zu entfernen und neu zu beginnen. Die Asbest-Entfernung ist ein gefährliches und teures Unterfangen. Also entscheiden wir uns oft dazu, inmitten des Giftstoffs zu leben und unsere Wände mit Plastikabdeckungen zu ersticken: Die Fehlschläge des Modernismus werden sprichwörtlich um uns herum einbalsamiert. Asbestos ist eine Meditation über die Verschränkung fragiler Körper, nicht-linearen Fortschritt und die Beständigkeit von Materie, gedreht in der Bergbaustadt Asbestos, Quebec, Heimat der weltgrößten Asbestmine, die noch bis 2012 in Betrieb war.

Graeme Arnfield, geboren 1991 in Großbritannien, ist ein in London lebend und arbeitender Künstler. Er studierte Experimental Cinema an der Kingston University. Seine Arbeiten untersuchen Themen der Kommunikation, Zuschauerschaft und Geschichte und wurden weltweit auf verschiedenen Filmfestivals gezeigt.
Sasha Litvintseva, geboren 1989 in Russland, ist eine in London lebende Künstlerin, Filmemacherin, Wissenschaftlerin und Kuratorin. Sie ist Absolventin der Slade School of Fine Art und promoviert aktuell am Goldsmiths, University of London, wo sie Gründungsmitglied des Screen and Audiovisual Research Unit ist. Sie arbeitet als freie Filmkuratorin und ist Co-Kuratorin des November Film Festivals 2016. Ihre Arbeiten wurden weltweit auf zahlreichen Festivals und in Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert.

Produktion: Sasha Litvintseva, London; Graeme Arnfield, London
Kamera: Sasha Litvintseva

Länge: 20 min
Sprache: Englisch

© Sasha Litvintseva, Graeme Arnfield