Mike Crane

UHF42 E01+E02
2017

09.02.–20.02. täglich 11:00–21:00, Akademie der Künste, Hanseatenweg

Weiterführende Informationen finden Sie im Forum-Expanded-Blatt (PDF).

UHF42 E01+E02 sind die ersten zwei Episoden eines Fernsehdramas, das in der Fernsehnachrichtenagentur Wattan TV in der besetzten Stadt Ramallah im Westjordanland spielt. Die 6-teilige Serie porträtiert das alltägliche Büroleben und kombiniert dokumentarische Aufnahmen mit inszenierten Szenen, die Techniker*innen, Journalist*innen und Mitarbeiter*innen des Senders bei der Produktion eines Berichts über die steigenden Verbraucherschulden in der Region zeigen. Im Verlauf der letzten zehn Jahre ist Ramallah, begünstigt durch die steigende Zahl privater Bankkredite, Investitionen in den Immobiliensektor und eine florierende Freizeitwirtschaft, zu einer kosmopolitischen Insel des Wohlstands inmitten der besetzten palästinensischen Gebiete geworden. Etwa zeitgleich machte sich Wattan TV mit seiner Berichterstattung zu Entwicklungen im öffentlichen Sektor einen Namen, die er als erster Sender im Mittleren Osten in Form fiktionaler Erzählungen – als ,dramatisierte Nachrichten‘ – produziert. UHF42 übernimmt Wattans Fernsehnachrichtenästhetik, stülpt das System aber um: Die Angestellten inszenieren ihre eigenen Recherchen zu privater Verschuldung öffentlicher Infrastruktur unter militärischer Besetzung.

Mike Crane, geboren 1982 in Miami, USA, und aufgewachsen in Bogotá, Kolumbien, ist Künstler und lebt in New York. Er studierte an der Cooper Union School of Art (BFA) und machte seinen MFA am Hunter College, City University of New York. Crane präsentierte seine Filme international in Kinos und Ausstellungen.

Produktion: Mike Crane, New York; Wattan TV, Ramallah
Buch: Khaled Faqeeh
Kamera: Amjad Shoman
Darsteller: Wafaa Arouri, Kamal Odeh, Sara AlAdra, Hamza AlSalaymeh

Format: 4-Kanal-Videoinstallation, Farbe
Länge: 40 min
Sprache: Arabisch

Foto: © Mike Crane