März 2016, living archive

Vaginal Davis präsentiert Rising Stars, Falling Stars – Briefe aus der Garderobe

Vaginal Davis im Arsenal 2

Seit Jahren taucht Filmexpertin Vaginal Davis allmonatlich ins Arsenal-Archiv, um Juwelen zum Vorschein zu bringen. Nun sind unsere analogen Filme ins silent green im Wedding gezogen – und Ms. Davis zieht hinterher! Ab Mai findet die Reihe zwar nur noch alle drei Monate, dafür aber größer und glamouröser im Kuppelsaal des ehemaligen Krematoriums statt. Für die letzte Veranstaltung am Potsdamer Platz am 27.3. wählte Ms. Davis einen Westberliner Kultfilm: In TAXI ZUM KLO (BRD 1980) spielt der Regisseur Frank Ripploh selbst einen schwulen Lehrer, der versucht, zwischen Klassenzimmer, den damaligen Tuntenbällen und Klappe Privates und Berufliches voneinander zu trennen. Wie immer lädt sie anschließend zum Drink ins Rote Foyer. Wir danken Vaginal Davis und ihrem Mitstreiter Daniel Hendrickson für all die wundervollen Abende im Kino 2 und freuen uns auf den gemeinsamen Neuanfang!