Oktober 2017, kino arsenal

Filmmakers' Choice – Irrfahrt und kosmische Resonanz

CORPUS CALLOSUM, 2001

Wir wiederholen das Programm aus dem Juni, das aufgrund technischer Probleme ausfallen musste. In LA CABALE DES OURSINS (F 1992) stellt Luc Moullet Bergbauhalden neben Vulkane und Pyramiden. Als pataphysischer Kartograf entwirft er ein Brachland der geheimen Pfade seiner Kindheitserinnerungen. Die Ansichten verschieben sich, was als historisches Monument, große Naturlandschaft oder Industriemüll gilt. Mein Interesse gilt dem Moment, in dem diese Verschiebung passiert, dem "Dazwischen" und seinen emo-tionalen Auswirkungen. CORPUS CALLOSUM (Michael Snow, Kanada 2001) verbindet einen Realismus der normalen Metamorphose in glaubwürdigen, "realen" Innenräumen mit "unmöglichen" Formveränderungen. In beiden Filmen ist die Verschiebung ein physischer Ort, ein Riss: der Ort der Verzückung. Beide Filme führen die Zuschauer*innen zum Gleichgewichtspunkt wechselnder Wahrnehmungsmodi. (ld) (16.10., präsentiert von Lucile Desamory)

kino arsenal: Helga Fanderl: Wie ich filme, wie ich Programme mache, wie ich Filme zeige

19:00 Kino 2


Lecture von Helga Fanderl

Lecture von Helga Fanderl mit Filmbeispielen auf Super8
ca. 70 min

kino arsenal: Retrospektive Ernst Lubitsch (2)

19:30 Kino 1


Madame Dubarry

Madame Dubarry D 1919
Mit Pola Negri, Emil Jannings, Harry Liedtke, Reinhold Schünzel
viragierte Fassung 35 mm dt. & franz. ZT 115 min

Am Flügel: Eunice Martins
kino arsenal: Helga Fanderl: Wie ich filme, wie ich Programme mache, wie ich Filme zeige

21:00 Kino 2


Filme von 2001 bis 2016

Filme von 2001 bis 2016: The Color RunMona LisaLöwenkopfbrunnen
Gasometer II Schlittenfahren Im SchneeFür M.Wassertanz II
SchlittschuhlaufenUnter dem WasserfallKanalbrückeNacht am Kanal
SchneefallWeiße Blumen für P.WildgänseLeopardLaubRostContainer
GläserGelbe BlätterStrom
16 mm stumm ca. 60 min