Februar 2017, kino arsenal

Omer Fast: CONTINUITY

CONTINUITY, 2016

Im Zusammenhang mit der Solo-Ausstellung mit sieben Videoarbeiten von Omer Fast im Martin-Gropius-Bau, die unter dem Titel "Omer Fast: Reden ist nicht immer die Lösung" noch bis zum 12. März  zu sehen ist, zeigen wir Omer Fasts CONTINUITY (D 2016). Der Film beginnt als herkömmliche, lineare Geschichte über die emotional aufgeladene Rückkehr eines Sohnes in die Heimat. Schnell jedoch kippt die Stimmung ins Unheimliche: In einer kleinen Stadt in Deutschland lädt ein verheiratetes Paar mittleren Alters wiederholt junge Männer in ihr Haus ein, um ein undurchschaubares Ritual durchzuführen. Es bleibt unklar, ob die Eheleute einen tatsächlichen Verlust erlitten haben – vielleicht sollen ihre Besucher, die Ersatzsöhne, ihnen schlicht helfen, eine drohende Trennung abzuwenden. Drei verschiedene Personifizierungen ihres verlorenen Sohns Daniel verbringen die Nacht im Einfamilienhaus. Jeder von ihnen verschwindet auf mysteriöse Weise. (24.2.)