Juli 2012, living archive

"Pieces for the Archive": Live-Komposition von Eunice Martins und Mehmet Can Özer mit Kurzfilmen

Bild aus La marche des machines

LA MARCHE DES MACHINES

Am 7. Juli präsentiert die Living-Archive-Teilnehmerin Eunice Martins den ersten Teil ihres Projekts: "Pieces for the Archive", eine Live-Komposition mit Kurzfilmen aus dem Arsenal-Archiv. Ausgehend von diesen Kurzfilmen, die mit Bild und Ton und deren Kombination / Abwesenheit experimentieren, entsteht live im Kinoraum ein Stück mit Eunice Martins (Piano) und Mehmet Can Özer (Live-Elektronik), das reflektiert, dialogisiert, eigene Wege geht oder pausiert.

Programm

SUSAN THROUGH CORN von Kathleen Laughlin, USA 1974, ohne Dialog, 2'

TAILS von Paul Sharits, USA 1976, stumm, 4'

4000 FRAMES – AN EYE OPENER FILM von Arthur & Corinne Cantrill, Australien 1970, ohne Dialog, 3'

RAILROAD TURNBRIDGE von Richard Serra, USA 1975/76, stumm, 17'

LA MARCHE DES MACHINES von Eugène Deslaw, Frankreich 1928, stumm, 7'

EYE MYTH EDUCATIONAL von Stan Brakhage, USA 1972, stumm, 2'

LIGHTS von Marie Menken, USA 1964/65, stumm, 6'

SAILBOAT von Joyce Wieland, Kanada 1968, ohne Dialog, 3'