Plädoyer für eine kommunale, kulturelle Filmarbeit

Der für Ende 2012 angekündigte Weltuntergang ist ausgeblieben. Grund genug, darüber nachzudenken, was nun aus uns werden soll. Aktuelle gesellschaftliche Debatten ins Kino zu bringen, Strömungen des Weltkinos sichtbar zu machen – dafür stehen seit Jahrzehnten das Kino Arsenal in Berlin und das Internationale Forum des Jungen Films der Berlinale. Im Rahmen des Projekts "Living Archive – Archivarbeit als künstlerische und kuratorische Praxis der Gegenwart“ werden 2013 mehrere Filmprogramme und -reihen in zehn kommunalen Kinos in ganz Deutschland initiiert. Seit ihrem Entstehen Anfang der siebziger Jahre kommt den kommunalen Kinos eine Sonderrolle in der bundesdeutschen Kinolandschaft zu. Auch die Anfänge des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V. (ehemals Freunde der Deutschen Kinemathek), das in diesem Jahr sein fünfzigjähriges Bestehen feiert, sind eng verbunden mit der Geschichte der kommunalen Kinos.

"World in Progress" ist ein einzigartiger Filmpool aus über 30 Kurz- und Langfilmen, die seit 2007 von arsenal distribution erworben wurden. Filme aus aller Welt, die sich formal und inhaltlich mit dem Leben und dem Überleben, mit Arbeit, Identität und Vision auseinandersetzen. Alle teilnehmenden Kinos erhalten einen Zuschuss zu ihrer kuratorischen Arbeit und können wahlweise zwei Langfilme oder Kurzfilmprogramme kostenfrei leihen und vorführen. Darüber hinaus wird auf dieser Seite eine gemeinsame Internetpräsenz entstehen, auf der man über den Verlauf des Projekts informiert wird.

"World in Progress" ist eine Plattform für kommunale und kulturelle Kinoarbeit in Deutschland: eine Hommage an das Programmkino und die aktive Unterstützung kuratierter Filmprogramme. Aus den Fotografien von Rainer Schleßelmann, die im Jahr 2007 in vierzig deutschen Kinos und Filminitiativen entstanden, können lizenzfrei Ausstellungen zusammengestellt und die Fotos zum Selbstkostenpreis erworben werden.

"World in Progress" ist die Einladung zum aktiven Netzwerken zwischen den einzelnen Veranstaltern, zum inhaltlichen Austausch und zur logistischen Zusammenarbeit, mit Anbindung an das Projekt "Living Archive – Archivarbeit als künstlerische und kuratorische Praxis der Gegenwart".

Termine
Kino im Künstlerhaus - Kommunales Kino Hannover
3.4. Wonderful Town (Aditya Assarat, Thailand 2007)
10.4. Imani (Caroline Kamya, Uganda/Schweden 2010)
17.4. Sweetgrass (Lucien Castaing-Taylor & Ilisa Barbash, USA 2009)
24.4. U Lang Shen Gao Ren - God Man Dog (Singing Chen, Taiwan 2007)
14.5. Umdeinleben (Gesine Danckwart, Deutschland 2008)
21.5. Utopians (Zbigniew Bzymek, USA 2011)
22.5. Zum Vergleich (Harun Farocki, Deutschland 2009), Cutaways of Jing Chun Gen-For (James T. Hong, Taiwan/USA 2012)
28.5. Besprechung (Stefan Landorf, Deutschland 2009)
29.5. Ruhr (James Benning, Deutschland 2009)

Filmhaus Nürnberg
5.4.–7.4. Kurzfilmprogramm 1: 2026 (Maha Maamoun, Ägypten 2010), Pas Tout (Ludovic Burel & Isabelle Prim, Frankreich 2008), Giza Zoo (Solmez Shahbazi, Deutschland 2010), Vostok, Faretheewell (Andy Graydon, USA 2011)
12.4. & 15.4. Os Residentes (Tiaga Mata Machado, Brasilien 2010)
14.4. & 16.4. Kurzfilmprogramm 2: Final Fitting (Reza Haeri, Iran 2008), Al Wadi/The Valley (Firas Taybeh, Jordanien 2011), In die Erde gebaut (Ute Aurand, Deutschland 2008)

City 46, Bremen
23.5. De Engel van Doel (Tom Fassaert, Niederlande/Belgien 2011)
20.5. & 22.6 Sweetgrass (Lucien Castaing-Taylor & Ilisa Barbash, USA 2009)

Weitwinkel e.V. - Kommunales Kino Singen
26.5. & 28.5. De Engel van Doel (Tom Fassaert, Niederlande/Belgien 2011)
6.6. Sweetgrass (Lucien Castaing-Taylor & Ilisa Barbash, USA 2009)

Kinemathek Karlsruhe
8.6. & 13.6. Utopians (Zbigniew Bzymek, USA 2011)
29.5. & 31.5. Os Residentes (Tiaga Mata Machado, Brasilien 2010)

CineK, Oldenburg
4.6. De Engel van Doel (Tom Fassaert, Niederlande/Belgien 2011)
10.6. Imani (Caroline Kamya, Uganda/Sweden 2010)

Kommunales Kino Freiburg
28.6. Traumfabrik Kabul (Sebastian Heidinger, Germany 2011)
20.5. & 27.6. Super Art Market (Zoran Solomon, Germany 2009)

Cinema Quadrat, Mannheim
8.6. Imani (Caroline Kamya, Uganda/Schweden 2010)
8.6. Absent Present (Angelika Levi, Deutschland 2009)

Cinématèque Leipzig
Besprechung (Stefan Landorf, Deutschland 2009)
Wonderful Town (Aditya Assarat, Thailand 2007)

Kino Achteinhalb, Saarbrücken
3.7. Liverpool (Lisandro Alonso, Argentina 2008)
8.7. & 9.7. Umdeinleben (Gesine Danckwart, Germany 2008)
Am 9.7. in Anwesenheit der Regisseurin (in Zusammenarbeit mit der FrauenGenderBibliothek)

Biografie von Merle Kröger