Arsenal Summer School 2012

Vom 23. bis 25. August 2012 findet zum vierten Mal die Arsenal Summer School statt. Unter dem Titel "DAS WILDE DENKEN. Experimentalfilm als Methode" betrachten ReferentInnen aus Theorie und Praxis in acht Veranstaltungen – Werkstattgesprächen, Diskussionen, Filmgesprächen und Screenings – experimentelle Formen als Ausdruck einer Vision des Kinos im Verhältnis zur Welt. Die diesjährige Arsenal Summer School führt inhaltlich auf die im Oktober stattfindende Tagung "Think:Film" hin. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss war am 30. Juli 2012.

Mit Beiträgen von Heinz Emigholz, Milena Gregor, Arne Hector, Birgit Hein, Birgit Kohler, Jenny Perlin, Stefanie Schulte Strathaus, Marc Siegel, Minze Tummescheit.

Programm als PDF zum Download

Moderation: Milena Gregor, Birgit Kohler, Stefanie Schulte Strathaus

Die Veranstaltung findet statt im Arsenal – Institut für Film und Videokunst im Filmhaus am Potsdamer Platz, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

Teilnahme

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (30 Personen). Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Teilnahmegebühren: 110 Euro / 90 Euro (Mitglieder, Studierende, Berlin-Pass) / 70 Euro (Mitglieder im arsenal freundeskreis) Anmeldeschluss ist am 30. Juli 2012.

Anmeldeformular als PDF zum Download

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Nora Molitor, Angelika Ramlow | Projektkoordination
summerschool(at)arsenal-berlin.de