mai 2015, living archive

Visionary Archive Festival

21.–31. Mai 2015

Vor zwei Jahren hat das Arsenal ein translokales Experiment initiiert. Das im TURN-Fonds der Kulturstiftung des Bundes geförderte Projekt "Visionary Archive" setzt kinematografische Kontexte in Berlin, Bissau, Johannesburg, Kairo und Khartum miteinander in Beziehung.

Im Zentrum steht die Frage, wie eine transkulturelle, kuratorische und künstlerische Arbeit mit Archiven und Archivforschung heute aussehen kann. Projektpartner sind neben dem Arsenal mit Blick auf die hauseigene Sammlung das nicht-staatliche Projekt Cimatheque – Alternative Film Centre (Kairo), das unabhängige Kino The Bioscope (Johannesburg), das Archiv des verstorbenen Filmemachers Gadalla Gubara (Khartum) und der Verein Geba Filmes (Bissau).

Vom 21. bis 31.5. geben die Teilnehmer_innen des Projekts Einblick in ihr Material, präsentieren Ergebnisse und diskutieren offene Fragen mit geladenen Gästen und dem Publikum. Das Festival, ein Abschluss, der an vielen Stellen von Unabgeschlossenem handelt, umfasst u.a. Filmvorführungen, Ausstellungen, drei Workshops und Kino unter freiem Himmel. Spielorte sind neben dem Arsenal die Projekträume Scriptings und Archive Kabinett. Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

mai 2015, kino arsenal

Magical History Tour – 
Kino im Plural

Filme sind Gemeinschaftswerke. Sie entstehen in enger Zusammenarbeit von Regisseuren, Autoren, Produzenten, Kameraleuten, Tonmeistern, Cuttern, Schauspielern und vielen mehr. Wir zeigen diesen Monat in der Magical History Tour Filme, die das kollektive Arbeiten sichtbar und zu ihrem Thema machen. Aber nicht nur Kollektive, Gruppen oder Fabriken markieren ein Kino im Plural. Gleichermaßen plurales Gemeinschaftswerk und ebenfalls klassische Normen unterlaufend ist der Ensemblefilm. Er entwirft in hochdynamischen filmischen Patchworks Welten mit verzweigten Figurenmosaiken, vielschichtigen Beziehungsgeflechten und azentrischen Gruppenbildern – komplexe Universen, geprägt von grandiosen, hochkarätig wie gleichberechtigt besetzten Schauspielerensembles.

mai 2015, transfer

Arsenal Filmatelier

Die vom Projektfonds Kulturelle Bildung geförderten Arsenal-Filmatelier-Workshops haben begonnen! Mitte März haben Anna Faroqhi und Haim Peretz mit der 6a der Konrad-Agahd-Grundschule in Neukölln den Anfang gemacht und sind dem Phänomen Licht im Film in über 150 Jahren Foto- und Filmgeschichte nachgegangen: von fotosensitivem Papier und Lochkameras zu experimentellem Kino und digitalen Aufnahmeverfahren. Die filmischen Arbeiten der 6a werden mit den Ergebnissen der noch folgenden Arsenal-Filmateliers vor den Sommerferien präsentiert.

mai 2015, berlinale forum

Kinostart "She's Lost Control"

Mit SHE'S LOST CONTROL bringt arsenal distribution am 14. Mai einen weiteren Film aus dem Programm des letztjährigen Forums in die Kinos.

Anja Marquardts stilsicherer Debütfilm, der nach seiner Premiere beim Forum auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt und ausgezeichnet wurde, erzählt von Ronah, die als Surrogatpartnerin und Therapeutin gehemmten Männern hilft, körperliche Intimität zu erlernen. Ursprünglich um klare Grenzen bemüht, gerät ihr Leben bei der Arbeit mit einem neuen Patienten zunehmend aus den Fugen.

Regisseurin Anja Marquardt stellt ihren Film am 12. Mai in Hamburg und am 14. Mai in Berlin persönlich vor.

Januar '13
kino arsenal: Öffentliche Sichtung – Filme des Newsreel Collective

19:00 Kino 2


Öffentliche Sichtung

Öffentliche Sichtung
Wilmington
Erkenne Deinen Feind USA 1969 16mm OmU 15 min
Janie's Janie
USA 1971 16mm OF 24min
Only the Beginning
Nur der Anfang USA 1971 16mm OF 20 min
Eintritt frei

kino arsenal: Retrospektive Martin Scorsese

20:00 Kino 1


Raging Bull

Raging Bull USA 1980 Mit Robert De Niro, Cathy Moriarty, Joe Pesci
35 mm OF 129 min