februar 2017, berlinale forum

Wiederholung von Forum-Filmen

Wie jedes Jahr wiederholt das Arsenal im Anschluss an das Festival einige Filme aus dem Programm des Forums: AUS EINEM JAHR DER NICHTEREIGNISSE von Ann Carolin Renninger und René Frölke, CASA ROSHELL von Camila José Donoso, FOR AHKEEM von Jeremy S. Levine and Landon van Soest, MOTHERLAND von Ramona S. Diaz, MZIS QALAQI (CITY OF THE SUN) von Rati Oneli und NEWTON von Amit V Masurkar.

februar 2017, kino arsenal

Magical History Tour
 – Körper im Film

Seit Beginn der Kinematografie geht ein wichtiger Teil der Faszination bewegter Bilder von der Körperdarstellung der agierenden Personen auf der Leinwand aus: Die ersten Filmaufnahmen zeigen nicht von ungefähr gut gelaunte Arbeiter, turnende Männer oder übermütige Kinder. Es dauerte nicht lange, bis Méliès diesen kurzen dokumentarischen Aufnahmen filmische (Körper-)Experimente der fantastischen, aber auch der drastischen Art zur Seite stellte: Bilder von eleganten Tänzerinnen, die von Zauberhand verschwinden, aber auch von kopflos wandelnden Skeletten oder von Luftballon-gleich aufgeblasenen und zerplatzenden Köpfen. Ausgehend von diesen gegensätzlichen Polen hat sich die Inszenierung von Körper(teile)n im Film zu einem elementaren Kunstmittel des Kinos entwickelt, dessen verschiedenartige Ausformungen in den letzten Jahrzehnten wesentlich das Nachdenken über die menschliche Physis beeinflusst haben.

Die Magical History Tour im Februar präsentiert signifikante Körperbilder aus 80 Jahren Filmgeschichte und zeigt Sehnsuchtsträger, Fremdkörper, Projektionsflächen, Kollektivkörper, Wiedergänger in ihrer besonderen physischen Präsenz.

februar 2017, kino arsenal

Omer Fast: "Continuity"

Im Zusammenhang mit der Solo-Ausstellung mit sieben Videoarbeiten von Omer Fast im Martin-Gropius-Bau, die unter dem Titel "Omer Fast: Reden ist nicht immer die Lösung" noch bis zum 12. März zu sehen ist, zeigen wir am 24.2. Omer Fasts CONTINUITY (Deutschland 2016).

Der Film beginnt als herkömmliche, lineare Geschichte über die emotional aufgeladene Rückkehr eines Sohnes in die Heimat. Schnell jedoch kippt die Stimmung ins Unheimliche: In einer kleinen Stadt in Deutschland lädt ein verheiratetes Paar mittleren Alters wiederholt junge Männer in ihr Haus ein, um ein undurchschaubares Ritual durchzuführen. Es bleibt unklar, ob die Eheleute einen tatsächlichen Verlust erlitten haben – vielleicht sollen ihre Besucher, die Ersatzsöhne, ihnen schlicht helfen, eine drohende Trennung abzuwenden. Drei verschiedene Personifizierungen ihres verlorenen Sohns Daniel verbringen die Nacht im Einfamilienhaus. Jeder von ihnen verschwindet auf mysteriöse Weise.

februar 2017, kino arsenal

Frauen und Film Nr. 67: Migration

Anlässlich des Erscheinens der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Frauen und Film zum Thema "Migration" zeigen wir am 28. Februar in Anwesenheit einiger Autor_innen des Hefts ALMANYA ACI VATAN von Şerif Gören (TR 1979).

Der Titel, auf Deutsch: Deutschland, bittere Heimat, stammt von einem Lied, das zu den Klassikern türkischer Musik in Deutschland zählt. Der Film ist größtenteils in West-Berlin gedreht (Kamera: Izzet Akay) und erzählt die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, Güldane (Hülya Koçyiğit), die in Berlin als "Gastarbeiterin" elektrische Schreibmaschinen am Band montiert, in einer Frauen-WG wohnt und daneben erfolgreich Waren in die Türkei exportiert – und einen Papier-Ehemann importiert. Die Verhältnisse lassen aber kein einfaches Ende zu. Präsentiert von Nanna Heidenreich.

Dezember '16
kino arsenal: Magical History Tour – 
Der Kammerspielfilm

19:00 Kino 2


Jeanne Dielman, 23 Quai du Commerce – 1080 Bruxelles

*Jeanne Dielman, 23 Quai du Commerce – 1080 Bruxelles
Chantal Akerman Belgien/F 1975 Mit Delphine Seyrig
DCP OmE 202 min

kino arsenal: Retrospektive Frank Capra

20:00 Kino 1


Platinum Blonde

Platinum Blonde USA 1931
Mit Robert Williams, Jean Harlow, Loretta Young
35 mm OmU 82 min