Februar 2017, living archive

Living Archive: "ORG"

Fernando Birris ORG (Italien 1967–1978) ist ein monströser, seit seiner Uraufführung beim Filmfestival von Venedig 1979 äußerst selten gezeigter Film. In Teilen finanziert vom Hauptdarsteller Mario Girotti, bekannter unter seinem Künstlernamen Terence Hill, liefert ORG ein erstaunliches Kompendium experimenteller, ästhetischer und politischer Strömungen der 70er Jahre. Nach einer Retrospektive seiner Filme im Kino Arsenal ließ Birri 1991 eine Kopie des knapp dreistündigen Werks im Archiv. Weltweit ist nur eine weitere Kopie bekannt. Der Film zirkulierte nach der Vorführung in Venedig vorwiegend in einer 104 Minuten langen, also um mehr als eine Stunde kürzeren Fassung. Im Rahmen des Projekts "Living Archive – Archivarbeit als künstlerische und kuratorische Praxis der Gegenwart" – stieß die Gruppe "Entuziazm" (Michael Baute, Volker Pantenburg, Stefan Pethke) auf Birris Film im Archiv und beschloss, sich eingehender mit ihm zu beschäftigen. Es folgte daraus die Digitalisierung des Films sowie eine neue Untertitelung. Die digitale Fassung von ORG wird zur diesjährigen Berlinale im Programm des Forum präsentiert. Im Februar erscheint außerdem die DVD des Films mit ausführlichem Zusatzmaterial in der arsenal edition.

Weitere Infomationen finden Sie hier