September 2016, kino arsenal

Die Ästhetik des Widerstands – Peter Weiss 100

HÄGRINGEN, 1959

Das filmische Werk des Künstlers, Schriftstellers und Bühnenautors Peter Weiss, der im November hundert Jahre alt geworden wäre, markiert den Übergang von einer surrealistisch geprägten Innensicht zur Auseinandersetzung mit der sozialen Wirklichkeit in der geteilten Welt des Kalten Krieges. In der akribischen Arbeit mit Fakten und Dokumenten entwirft Weiss kein geschlossenes Geschichtsbild, vielmehr bleibt das Handeln seiner Figuren von individuellen Standpunkten und Widersprüchen durchzogen. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Filmreihe dem Verhältnis von ästhetischer und politischer Subjektivität in Bezug auf Unterdrückung und Ungleichheit, Widerstand und gesellschaftliche Veränderung.

Den Männern und Frauen des letzten Versuchs einer bewaffneten sozialistischen Revolution in Deutschland zuzuhören, ist Anliegen des Films DER HAMBURGER AUFSTAND 1923 (Klaus Wildenhahn, Gisela Tuchtenhagen, Reiner Etz, BRD 1971, 26.9., zu Gast: Maurice Taszman), der die Reihe eröffnet. Die dreiteilige, an der dffb entstandene "Wochenschau" vermittelt den Klassenkampf als alltägliche Erfahrung: Hunger, Streik, Gefängnis, Konzentrationslager.

Mit HÄGRINGEN (Schweden 1959, 27.9., zu Gast: Gunilla Palmstierna-Weiss) drehte Peter Weiss einen experimentellen Spielfilm, der die surreal-subjektiven und dokumentarischen Ansätze miteinander verbindet. Der Film zeigt die Begegnung eines jungen Mannes mit der Großstadt am Beispiel Stockholms. Doch er bleibt ein Fremder, es gelingt ihm nicht, mit anderen wirklich in Kontakt zu treten oder sich der Dynamik des modernen Lebens anzupassen. (fw)

Kuratiert von Florian Wüst. Ein Projekt des HAU Hebbel am Ufer in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes im Rahmen von "Die Ästhetik des Widerstands – Peter Weiss 100", ein Festival des HAU Hebbel am Ufer.

Februar '17
kino arsenal: 47. Forum

19:00 Kino 1


47. Forum - Wiederholung

Aus einem Jahr der Nichtereignisse
Ann Carolin Renninger, René Frölke
OmE 83 min

kino arsenal: Magical History Tour
 – Körper im Film

19:30 Kino 2


Wege zu Kraft und Schönheit

Wege zu Kraft und Schönheit
Nicholas Kaufmann, Wilhelm Prager D 1925
DCP 110 min

Am Klavier: Eunice Martins