Juni 2017, kino arsenal

Der 2. Juni 1967 als deutsch-iranisch-deutsches Ereignis

NAH BEIM SCHAH, 1978

 

Der Tod des Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 gilt als Fanal für die Studentenbewegung und ihre Radikalisierung. Dies traf auch für die iranischen Student*innen in der BRD zu. Die Veranstaltung thematisiert den 2. Juni 1967 als transregionales Ereignis. Warum war der Iran unter dem Schah ein so zentrales Thema der Studentenbewegung? Wie wirkten die Ereignisse in der BRD in den Iran zurück, und welche Rolle spielten die iranischen Studenten? Aber auch: Welche Rolle spielte die DDR und die Stasi bei dem Geschehen? Wolfgang Landgräber zeigt seinen preisgekrönten zeitgenössischen Film NAH BEIM SCHAH (BRD 1978), der die Verflechtungen aus Sicht der Studentenbewegung thematisiert. Es diskutieren im Anschluss Bahman Nirumand, Hans-Christian Ströbele (MdB), Wolfgang Landgräber, Jens Gieseke (ZZF) und die Nahost-Historikerin Birgit Schäbler. (bs) (1.6.)

Juni '17
kino arsenal: Der 2. Juni 1967 als deutsch-iranisch-deutsches Ereignis

19:30 Kino 1


Nah beim Schah

Nah beim Schah Wolfgang Landgräber BRD 1978
Blu-ray 42 min

Im Anschluss Podiumsdiskussion mit Bahman Nirumand, Hans-Christian Ströbele, Wolfgang Landgräber, Jens Gieseke (ZZF) und Birgit Schäbler (Nahost-Historikerin)
Eintritt frei
kino arsenal: Magical History Tour – Musik im Film

20:00 Kino 2


Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?

*Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?
Slatan Dudow D 1932 Mit Herta Thiele, Ernst Busch
35 mm 80 min