Oktober 2017, kino arsenal

Cinepoetics Lecture #3: Robert Burgoyne

Die Cinepoetics Lectures sind eine Vortragsreihe der gleichnamigen Kolleg-Forschergruppe an der FU Berlin, zu der bekannte Film- und Medien-wissenschaftler*innen eingeladen werden, um einen ausgewählten Film zu präsentieren. Die aktuellen Cinepoetics Lectures fragen nach der Geschichtlichkeit audiovisueller Bilder: Worin besteht diese jenseits einer Darstellungsebene historischer Sachverhalte? Wie entsteht ein historischer Erfahrungsraum, der sich mit jeder neuen Aneignung filmischer Bilder und jedem Medienwechsel umgestaltet? Robert Burgoyne (University of St Andrews) wird sich in seinem Vortrag "Intimate Violence: Drone Vision in Eye in the Sky" mit Intimität und Distanz als Spannungsverhältnis moderner Kriegsführung und -darstellung auseinandersetzen, mit Blick auf eine neue Permutation somatischer Zeugenschaft. Wir zeigen hierzu vorab den Film EYE IN THE SKY (Gavin Hood, USA 2015). (er) (23.10.)