November 2016, transfer

Zukunft der Erinnerung: Filme von Debbie Goodstein

VOICES FROM THE ATTIC, 1988

Als Teil des Rahmenprogramms der bundesweiten Schulkinoreihe zur filmischen Erinnerung an den Holocaust präsentieren wir in einer Abendveranstaltung am 7. November zwei Filme von Debbie Goodstein aus dem Schulfilmprogramm: VOICES FROM THE ATTIC (USA 1988) und ECHOES FROM THE ATTIC (USA 2015). Die Großeltern, Großonkel, Mutter und Tanten der Regisseurin Debbie Goodstein überlebten den Holocaust im polnischen Urzejowice auf dem Dachboden der Familie Grocholski. 1988 reiste sie in Begleitung ihrer Tante Sally und mehrerer Cousinen nach Polen, um mehr über diese Geschichte – über die in der Familie nicht gesprochen wurde – zu erfahren. 25 Jahre später folgte die zweite Reise, in der die Familie der Retter im Mittelpunkt steht. Günter Saathoff, Vorstand der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ), eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort. Nach den Filmen führt Veronika Nahm vom Anne Frank Zentrum ein Gespräch mit der Filmwissenschaftlerin und Autorin Sonja M. Schultz, die Schulmaterial zu den Filmen erstellt hat. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum und der Stiftung EVZ.