Was ist Kino?

"Als unsere Klasse zum ersten Mal im Arsenalkino war, hat es mich vom Hocker geschmissen. Es war super interessant mit den uralten Filmen." (Salim, 11 Jahre)

"Was ist Kino?" ist ein Filmvermittlungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Lehrer im Kino Arsenal. Initiiert wurde "Was ist Kino?" von Milena Gregor (Arsenal – Institut für Film und Videokunst), Anke Hahn (Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen) und Stefanie Schlüter (freie Filmvermittlerin).

Im Zentrum von "Was ist Kino?" stehen das Kino als Ort der konzentrierten Filmwahrnehmung und der lebendige Austausch über Filme aus allen Epochen der Filmgeschichte. "Was ist Kino?" – das heißt, Film gemeinschaftlich und mit allen Sinnen zu erfahren, die ästhetische Wahrnehmung zu sensibilisieren, filmtechnische Entwicklungen, historische und zeitgenössische "Schulen" des Filmschaffens sowie die Vielfalt filmischer Formen kennenzulernen.
Die Filme kommen in ihrem originären Format (35mm-, 16mm-Filmkopie, digitales Video) im Kino zur Aufführung. Jede Veranstaltung wird durch ein Vermittlungsgespräch begleitet. Nach der Filmvorführung sind alle eingeladen, den Vorführraum zu besuchen.

Anmeldung zu allen Filmprogrammen

Milena Gregor
Arsenal – Institut für Film und Videokunst
E-Mail: mg(at)arsenal-berlin.de
Telefon: +49-30-26955-131

Kosten

4 € / Person (Begleitpersonen frei)

Veranstaltungsort

Arsenal – Institut für Film und Videokunst
im Filmhaus am Potsdamer Platz (2. UG)
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin

Buchungen von Führungen im Filmmuseum nimmt die "Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen" (Museumspädagogik) entgegen.