Heimatklänge

Echoes of Home

Stefan Schwietert

Schweiz/Deutschland 2007

13.02. 21:30 Delphi Filmpalast (engl. UT)
14.02. 12:30 CineStar 8 (engl. UT)
16.02. 13:15 Arsenal 1 (engl. UT)
17.02. 22:15 Cubix 9 (engl. UT)

Download Katalogseiten (PDF)

 

Was ist das eigentlich, Schweizer Sound? Christian Zehnder beantwortet die eigene Frage in Heimatklänge mit seiner Musik, so wie seine Musikerkollegen Erika Stucky und Arnold Nolder. Alle drei setzen sich mit der alpinen Volksmusik auseinander und lassen sich auf unterschiedlichste Weise von ihr inspirieren. Hörens- und sehenswert zeigen besonders die jeweils eigenen Varianten des textlosen Singens, genannt Jodeln, wie die Grenzen von Gesang und stimmlichem Ausdruck immer noch ein Stückchen verrückt werden können. Für die Schweizer Amerikanerin Stucky, die Elemente des Jazz mit der Alpenmusik verbindet, heißt das: "Wenn du anfängst dein Herz auszubreiten, dann wird der Ton länger."

Auch Stefan Schwieterts Herangehensweise ist musikalisch. Die Zeit, die er den Musikerpersönlichkeiten und ihrer Musik gibt, und das vielfältige Bildmaterial, das er verwendet, wirken zusammen wie Melodie und Rhythmus. Nicht zuletzt die Schweizer Bergwelt selbst hat hier einige fulminante Auftritte und stellt die Eingangsfrage noch einmal anders: Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Landschaft und der Art, wie man in ihr singt? Die Frage würde wohl in allen Gebirgen der Welt mit Ja beantwortet werden. Untermalt durch ein mehrfaches Echo.

Anna Hoffmann

 

Stefan Schwietert, geb. 1961, aufgewachsen in Baselland. Filmstudium in Berlin, 1991 Gründung seiner Produktionsfirma in Therwil (Schweiz), internationaler Durchbruch 1996 mit "A Tickle in the Heart", seitdem zahlreiche Musikfilme.

 

Produktion: Maximage GmbH, Zürich; zero one film GmbH, Berlin

Buch: Stefan Schwietert

Kamera: Pio Corradi

Format: 35mm (gedreht auf Super-8, HDCam), Farbe

Länge: 81 Minuten

Sprache: Schweizerdeutsch