Lara Khaldi, Yazan Khalili

Love Letter to a Union: The Falling Comrades
Palästinensische Gebiete 2015

04.02 21:30 Eröffnung Akademie der Künste, Hanseatenweg

Download Katalogseiten (PDF)

In Lara Khaldis und Yazan Khalilis Lecture-Performance findet ein Briefwechsel zwischen zwei voneinander getrennten Liebenden statt. Die Briefe, die sie sich gegenseitig vorlesen, handeln einerseits von ihrem Alltag, gleichzeitig verweben sie verschiedene Liebesgeschichten und historische Ereignisse miteinander. Unter anderem geht es um die Vereinigte Arabische Republik, die ebenso schnell verschwand, wie sie entstanden war, und um die erste Intifada, Ereignisse, die in der Performance als Akte der Liebe interpretiert werden. Während der performativen Lesung tauschen die beiden Archivmaterial aus, hören Lieder und schauen gemeinsam mit dem Publikum zwei Filme: Der erste ist The Diver von Jumana Emil Abboud, eine Videoerzählung, die die Geschichte von Diver erzählt. Diver ist eine geschlechtslose und namenlose Figur, deren Nationalität ungeklärt ist und die auf der ewigen Suche nach ‚Heart‘ ist. Der zweite Film, The Story of Milk and Honey von Basma Alsharif, verwebt Bilder, Briefe und Lieder miteinander, die sich um das Scheitern beim Schreiben einer Liebesgeschichte in Beirut, Libanon, drehen.

Yazan Khalili ist Künstler, der innerhalb und außerhalb Palästinas arbeitet und lebt. Durch seine Fotografien und Texte entschlüsselt er historisch konstruierte Landschaften. Einzel- und Gruppenausstellungen beinhalten: Regarding Distance bei E.O.A.Projects, London (2014); ‚Margins‘ bei The Delfina Foundation, London, UK (2008), ‚Future of a Promise Pavilion‘, 54. Venedig Biennialle, Venedig, Italien (2011); ‚Passport to Palestine‘, London (2011); ‚Forum Expanded‘, Berlinale 62, Berlin, Deutschland (2012). Khalilis Texte wurden u.a. in Frieze Magazine, Race & Class und Contemporary Art: World Currents veröffentlicht.
Lara Khaldi ist unabhängige Kuratorin, die in Ramallah, Palästina und Amsterdam, Niederlande tätig ist. Kürzlich hat sie das Kuratoren-Programm Appel in Amsterdam abgeschlossen und arbeitet an ihrem MA an der European Graduate School in Saas-Fee, Schweiz. Khaldi war Leiterin des Khalil Sakakini Cultural Centre in Ramallah (2012–13). Sie war Ko-Kuratorin u.a. bei Gestures in Time (Show 6, Jerusalem, Israel, und als Teil Riwaq Biennial 5, Ramallah, 2013) und bei verschiedenen Film- und Videoprogrammen als Teil der Arab Shorts initiative des Goethe Instituts in Kairo 2009 und 2011.

Kontakt: www.yazankhalili.com lara.khaldi@gmail.com
Format
: Lecture Performance, DCP