Tremors, Repairs and Ruptured Narratives: Post-Earthquake Film Archives in Mexico and Japan

Viviana García Besné (Permanencia Voluntaria Film Archive, Tepoztlán) und Ayumi Hata (311 Documentary Film Archive, Yamagata)
22.02., 14:15–15:45, silent green Kulturquartier

Das Permanencia Voluntaria Film Archive aus Tepoztlán ist das einzige unabhängige Filmarchiv Mexikos. Es sammelt und sichert vor allem Filme des Unterhaltungskinos. Sein Standort befand sich im Epizentrum des Erdbebens vom 19. September 2017, das Mexiko-Stadt, Puebla und Tepoztlán mit einer Stärke von 7,1 auf der Richterskala traf. Das Archiv konzentriert sich auf Pionier*innen wichtiger Filmgenres wie Rumberas, Luchadores und Ficheras und beherbergt einzigartige Materialien, die nirgendwo sonst zu finden sind, darunter Filmposter, Dokumente und Werbemittel. Ein Großteil der Sammlung, ebenso wie das Gebäude selbst, wurde schwer beschädigt. Das Erdbeben wirft neben den ganz praktischen Problemen des Wiederaufbaus auch Fragen im Hinblick auf Natur/Kultur-Aspekte der Filmgeschichte auf, die mit kulturellen und politischen Narrativen verwoben sind.
Das im November 2014 gegründete 311 Documentary Film Archive ist Teil des Yamagata International Film Festivals. Es sammelt, sichert und verleiht (weltweit) Dokumentarfilme, die sich mit dem Tōhoku-Erdbeben vom 11. März 2011 auseinandersetzen. Das Archiv und die zweisprachige Datenbank dienen als Plattform für Reaktionen und Gedanken im Zusammenhang mit dieser Naturkatastrophe. Sie sichern die Verfügbarkeit von Informationen in der Zukunft und bieten den Menschen, die in der Region leben, Raum zur Aufarbeitung.
Das Panel widmet sich der Frage, wie Katastrophen sich in Archivkonstellationen einschreiben, Sammlungs- und Archivierungskonzepte in Frage stellen und zum Ausgangspunkt für neue Archivstätten als Orte der Wiederherstellung und der Produktion von Zukunft werden.

Viviana García Besné ist Filmemacherin, Historikerin, Archivarin, Kinodirektorin und Mitbegründerin des Permanencia Voluntaria Film Archivs in Tepoztlán.
Ayumi Hata ist seit 2011 Direktorin des YIDFF 311 Documentary Film Archive und International Competition Coordinator des Yamagata International Documentary Film Festival (YIDFF).

Das Gespräch findet auf Englisch statt.