Unpacking Histories – Film Archives and Their Consequences (Update)

Didi Cheeka, Maged Nader, Sonia Campanini, Edmund Peters, Stefanie Schulte Strathaus 
14.02. 12:00–13:00, Werkstattkino@silent green Kulturquartier

Foto: National Film Institute und National Film, Video and Sound Archive, Jos

2015 stieß Didi Cheeka (Lagos Film Society) auf der Suche nach einem Raum für Kinoveranstaltungen in Lagos auf alte Filmrollen, die Teilbestand des National Film, Video and Sound Archive unter dem Dach der Nigerian Film Corporation (NFC) in Jos waren. Er initiierte das Projekt „Reclaiming History, Unveiling Memory“. Bei einem gemeinsamen Besuch mit Mitarbeiter*innen des Arsenal entdeckte er Rollen des 1976 entstandenen Films SHAIHU UMAR von Adamu Halilu (Forum 2018), der in Berlin restauriert wurde. Mit Hilfe des Auswärtigen Amts konnte mittlerweile eine Digitalisierungstrecke in Jos aufgebaut werden, so dass weitere Teile des Bestandes vor Ort digitalisiert werden können. Seit 2016 informiert „Think Film – Archival Constellations“ jährlich über den Fortgang dieser Kooperation, an der immer mehr Personen in Lagos, Jos, Berlin und mittlerweile auch in Frankfurt/Main und Kairo teilhaben. 
Diesmal wird das erste in Jos gescannte Material vorgestellt. Maged Nader, Vertreter der Cimatheque in Kairo, die den gleichen Scanner besitzt (Edeltraud), hat an der Digitalisierung mitgewirkt. Außerdem stellt Sonia Campanini den Masterstudiengang „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ vor, den die Goethe-Universität seit 2013 in Frankfurt/Main anbietet und der nun mit Unterstützung des DAAD auch in Nigeria eingeführt wird. Projektpartner*innen der Goethe-Universität sind, neben dem NFC, die Universitity of Jos, das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt/Main, das Arsenal und die Lagos Film Society.

Didi Cheeka ist ein off-Nollywood-Regisseur und Filmkritiker sowie Mitbegründer und Kurator der Lagos Film Society.
Maged Nader, geboren in Kairo, Ägypten, ist Filmemacher und Programmkoordinator der Cimatheque – Alternative Film Centre in Kairo.
Sonia Campanini ist Junior Professorin für „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ an der Goethe-Universität Frankfurt/Main.
Edmund Peters ist der Leiter des Industry Support Services Unit der Nigerian Film Corporation.
Stefanie Schulte Strathaus ist Ko-Direktorin des Arsenal – Institut für Film- und Videokunst sowie Gründerin und Leiterin von Forum Expanded.

Das Gespräch findet auf Englisch statt.