Deborah Stratman

Optimism
2018

17.2. 14:00 OF Akademie der Künste
18.2. 20:00 OF Arsenal 1

15 Min. Englisch.

Zieh die Sonne herunter. Hol das Gold herauf.

Der dringende Wunsch, ein Tal im Winter vom Dauerschatten zu erlösen und Gold im Alluvialboden zu finden, ist Teil einer langen Geschichte von Begehren und Ausbeutung im hohen Norden Kanadas. Cancan-Tänzerinnen, Curling-Spieler*innen, Schmelzöfen, ehemalige Stadtverwalter*innen und eine merkwürdige verspiegelte Scheibe am Hang verbinden sich zum Porträt der Stadt, in der der Film gedreht wurde: Dawson City, Yukon Territory. (Deborah Stratman)

Deborah Stratman, geboren 1967 in Washington, D.C., USA, lebt in Chicago. Sie ist Künstlerin und Filmemacherin. In ihren investigativen Arbeiten widmet sie sich Aspekten von Macht, Kontrolle und Glaube und untersucht, wie Orte, Vorstellungen und Gesellschaft miteinander verflochten sind. Ihre Arbeiten waren weltweit auf Biennalen, in Kunstinstitutionen und auf Filmfestivals zu sehen. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt zahlreiche Stipendien und Förderungen. Stratman ist Dozentin an der University of Illinois, Chicago.

Produktionsfirma Pythagoras Film (Chicago, USA). Regie, Buch Deborah Stratman. Kamera Deborah Stratman. Montage Deborah Stratman. Musik Charlie Chaplin. Sound Design Deborah Stratman. Ton Deborah Stratman, Steve Badgett. Production Design Deborah Stratman, Steve Badgett. Mit John Steins, Eldo Enns, Steve Badgett, Charles Stankievech, Simon Manson-Wood, Lance Blomgren.

Weltvertrieb Pythagoras Film

Filme

1990: My Alchemy (7 Min.). 1991: Upon a Time (10 Min.). 1992: A Letter (7 Min.), Possibilities, Dilemmas (10 Min.), the train from la to la (8 Min.). 1993: In Flight: Day No. 2,128 (2 Min.), Palimpsest (3 Min.). 1994: Waking (7 Min.). 1995: Iolanthe (5 Min.), On the Various Nature of Things (25 Min.). 1997: From Hetty to Nancy (44 Min.). 1999: the BLVD (64 Min.). 2001: Untied (3 Min.). 2002: In Order Not to Be Here (33 Min.). 2003: Energy Country (15 Min.). 2004: Kings of the Sky (68 Min.). 2005: How Among the Frozen Words (1 Min.). 2006: It Will Die Out in the Mind (4 Min.). 2007: The Magician’s House (6 Min.). 2008: Butter and Tomatoes (4 Min.), The Memory (2 Min.). 2009: O’er the Land (52 Min.). 2010: Kuyenda N’Kubvina (40 Min.), FF (3 Min.), Shrimp Chicken Fish (5 Min.), Ray’s Birds (7 Min.). 2011: …These Blazeing Starrs! (14 Min.), A Throb (1 Min.). 2012: Village, silenced (7 Min.), The Name is not the Thing named (11 Min.). 2013: Musical Insects (7 Min.), Immortal, Suspended (6 Min.). 2014: Hacked Circuit (15 Min.), Second Sighted (5 Min.). 2016: The Illinois Parables (60 Min., Forum Expanded 2016), Xenoi (15 Min.). 2017: Siege (7 Min.). 2018: Optimism.

Foto: © Deborah Stratman