Denise Ferreira da Silva und Arjuna Neumann

4 Waters – Deep Implicancy
2019

silent green Betonhalle
7.2.–17.2. 11–21 Uhr, außer 14.2. 11–17 Uhr
19.2.–9.3. Di–So 14–19 Uhr

1-Kanal-Videoinstallation, 31 Min. Englisch.

4 Waters – Deep Implicancy ist ein Filmprojekt und das Experiment einer Zusammenarbeit. Gleichzeitig ist die Videoinstallation eine Sammlung von Fragmenten eines reimaginierten Kosmos.
Diese Fragmente, Töne und Geschichten helfen uns, die Erfahrung einer Verwirrung oder Verschränkung zu vermitteln, oder besser: Sie beschreiben einen Moment vor der Trennung, etwas, das wir „Deep Implicancy“ nennen.
Eine der Geschichten, die wir verfolgen, ist die des Wassers. Wir betrachten es im Phasenübergang in eine andere Materie, inklusive des Lebens, aber auch als Verbindungselement zwischen entlegenen Geografien, zwischen Körpern in und aus Wasser und zwischen vier von Wasser umgebenen Inseln: Lesbos, Haiti, den Marshall-Inseln und Tiwi.
Eine Reihe experimenteller Migrationen und elementarer Durchquerungen ist die Basis unserer Hinterfragung der Form des universellen Menschen, dessen versteinerter und außergewöhnlicher Ursprünge und seines ethischen Programms.
Wir durchstreifen die sich stetig wandelnden Auslegungen von Recht und Gerechtigkeit und fragen, was wäre, wenn unser Bild der Welt auf Aggregatzuständen statt auf Maß basierte? Und was wird aus der Ethik, wenn wir uns vom Wert verabschieden? (Arjuna Neuman, Denise Ferreira da Silva)

Arjuna Neuman wurde 1984 in einem Flugzeug geboren, deswegen ist er im Besitz von zwei Pässen. Er ist Künstler, Filmemacher und Autor und studierte am California Institute of the Arts. Seine Projekte waren bei internationalen Biennalen und Ausstellungen zu sehen und seine Aufsätze wurden in diversen Magazinen veröffentlicht.

Denise Ferreira da Silva ist Professorin und Direktorin des The Social Justice Institute (Institute for Gender, Race, Sexuality and Social Justice) der University of British Columbia. Davor war sie Professorin für Ethnic Studies an der University of California, San Diego. Ihre Arbeit im Kunstkontext beinhaltet Texte für Publikationen, Beratungstätigkeiten für Natasha Ginwala, Kuratorin der Contour 8 Biennale sowie „Poethical Readings“, Veranstaltungen und Texte als Teil ihrer eigenen Praxis in Zusammenarbeit mit Valentina Desideri.

Produktion Arjuna Neuman, Denise Ferreira da Silva. Produktionsfirmen Arjuna Neuman (London, Großbritannien), Denise Ferreira da Silva (Vancouver, Kanada). Regie Arjuna Neuman, Denise Ferreira da Silva. Montage Arjuna Neuman, Mariam Mekiwi. Musik Cobi Van Tonder, Arjuna Neuman. Ton Gabor Ripli, Katharina Weinstock.

Filme

Arjuna Neuman: 2012: My Marshall Islands (27 Min.). 2014: First Fugue (3 Min.). 2015: Caesium Forest (71 Min.). 2016: Multicultural Dread (30 Min.), Serpent Rain (mit Denise Ferreira da Silva, 30 Min.). 2019: 4 Waters – Deep Implicancy.

Denise Ferreira da Silva: 2016: Serpent Rain (mit Arjuna Neuman, 30 Min.). 2019: 4 Waters – Deep Implicancy.

Foto: © Arjuna Neuman, Denise Ferreira da Silva