Evan Calder Williams und Anne Low

The Fine Thread of Deviation
2018

silent green Betonhalle
7.2.–17.2. 11–21 Uhr, außer 14.2. 11–17 Uhr
19.2.–9.3. Di–So 14–19 Uhr

1-Kanal-Videoinstallation, handgewebtes Seidentuch, 39 Min. Englisch.

Eine Expanded-Cinema-Gemeinschaftsarbeit zur Geschichte des Webens, der Automatisierung, der Toxizität und der Revolte. Das von Anne Low designte und gewebte seidene Tuch, das sich sanft im Luftzug der Betrachter*innen wiegt, ist die Projektionsfläche für den von Williams gedrehten Film. Tonaufnahmen der Produktion des Stoffs bilden den Soundtrack und sind Grundlage für das Montageprinzip des Films. Scheppern, Rattern und Stöhnen des Webstuhls und der Weberin erzeugen einen Rhythmus, der zugleich menschlich und mechanisch ist und um den herum der Film entsteht, dem sowohl das Webmuster dieses Tuchs als auch die binäre Logik eines jeden Webmusters – ein Faden über oder unter dem anderen – zugrunde liegt. Mit Texten, Fotos, Farbflächen und originalem wie gefundenem Filmmaterial verbindet der Film drei Stränge: den Streik der Seidenarbeiter*innen in Paterson, New Jersey im Jahr 1913; die Verwendung von Bewegtbild in Bewegungsstudien zur Regulierung und Beschleunigung mechanisierter Arbeit; und den giftigen roten Farbstoff Rhodamin B, der einst von aufbegehrenden Arbeiter*innen zur Sabotage verwandt wurde und heute Seidenraupen verabreicht wird, deren Körper so zu Mini-Färbereien werden.

Evan Calder Williams, geboren 1982 in Portland, Maine, USA, ist Autor und Künstler. Seine Filme, Performances und Audio-Arbeiten wurden auf internationalen Biennalen, Filmfestivals und in Kunstinstitutionen präsentiert. Er ist der Autor von drei Büchern und zwei weitere, „The Negative Archive“ und „Manual Override: A Theory of Sabotage“, werden demnächst erscheinen. Er ist Herausgeber des Viewpoint Magazine und Gründungsmitglied des Film- und Forschungskollektivs 13BC und hat einen Lehrauftrag am Center for Curatorial Studies am Bard College.

Anne Low, geboren 1981 in Stratford, Kanada, ist Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Montreal. Ihre Arbeiten waren in internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen.

Produktion Evan Calder Williams. Produktionsfirma Evan Calder Williams (Woodstock, USA). Regie, Buch Evan Calder Williams. Kamera Evan Calder Williams. Montage Evan Calder Williams. Musik Marisa Anderson. Sound Design Evan Calder Williams. Ton Evan Calder Williams.

Filme

Evan Calder Williams: 2014: Violent X (37 Min.). 2015: The Glass Map (17 Min.), T-1 (Videoinstallation, 44 Min.), 1/56 (6 Min.). 2016: Corpse Cleaner (18 Min.). 2018: The Fine Thread of Deviation.

Anne Low: 2018: The Fine Thread of Deviation.

Foto: © Evan Calder Williams, Anne Low