Monira Al Qadiri

Diver
2018

silent green Betonhalle
7.2.–17.2. 11–21 Uhr, außer 14.2. 11–17 Uhr
19.2.–9.3. Di–So 14–19 Uhr

1-Kanal-Videoinstallation, 4 Min. Arabisch.

Die Videoinstallation von Monira Al Qadiri ist ein weiteres Kapitel in der fortwährenden Recherche der Künstlerin nach historischen Verbindungen zwischen den Welten am Persischen Golf vor und nach der Entdeckung von Erdöl. Jahrhunderte lang fußte die Wirtschaft der Küstenregion auf Perlenfischerei. Auch Al Qadiris Großvater arbeitete als Sänger auf einem Boot der Perlentaucher. Nachdem im 20. Jahrhundert Öl entdeckt wurde, vollzog sich in den betroffenen Gesellschaften ein massiver Wandel und dieser Teil der Geschichte wurde ausradiert und in die Popkultur verbannt.
Das Video versucht, diese Lücke durch formale Farbabstraktion zu schließen: Es folgt den zu einem traditionellen Lied der Perlentaucher choreografierten Bewegungen von Synchronschwimmerinnen, die dichroitische Ganzkörperanzüge tragen, deren Glanz sowohl an Perlen als auch an Öl erinnert.
Dass hier die Körper als Ornament genutzt werden, verdeutlicht den Status dieser Geschichten in der heutigen Gesellschaft – als Zierde und Dekoration – und spiegelt zugleich das Bestreben der Künstlerin, sie mittels erschöpfendem körperlichem Einsatz als festen Bestandteil regionaler Identität zu artikulieren.

Monira Al Qadiri ist eine kuwaitische Künstlerin und Filmemacherin, die im Senegal geboren wurde und in Japan ihre Ausbildung erhalten hat. 2010 promovierte sie in Inter-Media Art an der Tokyo University of the Arts mit dem Forschungsschwerpunkt Ästhetik der Traurigkeit im Mittleren Osten ausgehend von Poesie, Musik, Kunst und religiöser Praxis. Al Qadiri lebt und arbeitet zwischen Beirut und Berlin.

Produktion Monira Al Qadiri. Produktionsfirma Monira Al Qadiri (Berlin, Deutschland). Regie, Buch Monira Al Qadiri. Kamera Elias Trad. Montage Vartan Avakian. Kostüm Jasmina Popov-Locke. Production Manager Ezzat Al-Hamwi. Mit Isabelle Tan, Carly Athawes, Zsofia Peres, Daria Galkina.

Filme

2005: Visual Violence. 2007: WAHIDA, Nightmare, Prism. 2008: Wa Waila / Oh Torment. 2012: Rumors of Affluence. 2013: Abu Athiyya / Father of Pain, Behind the Sun (10 Min., Forum Expanded 2014). 2014: SOAP, Travel Prayer. 2017: The Craft. 2018: Diver.

Foto: © Monira Al Qadiri