Tamar Guimarães

O Ensaio / The Rehearsal
2019

08.02.2019 17:00 OmEU Werkstattkino@silent green
13.02.2019 20:00 OmEU Kino Arsenal 1

51 Min. Portugiesisch.

Für eine Ausstellung erarbeitet die junge Künstlerin Isa eine Bühnenadaption des satirischen Romans „Die Posthumen Erinnerungen des Bras Cubas“ von Machado de Assis aus dem 19. Jahrhundert. Die Proben gestalten sich schwierig. Es bleibt dem Publikum überlassen zu entscheiden, ob die Probleme der Tatsache geschuldet sind, dass Isa eine Frau, jung und Schwarz ist oder ob sie jeden hätten treffen können.
Der Roman liefert in Form einer satirischen, vom toten Protagonisten erzählten Autobiografie eine beißende Kritik der brasilianischen Gesellschaft. Sein Autor sagte die Abschaffung der Sklaverei voraus, acht Jahre bevor dies in Brasilien passierte. Jedoch werde sie eine reine Formalie sein, tatsächlich werde alles beim Alten bleiben.
Der Film wurde im von Oscar Niemeyer entworfenen Ibirapuera-Pavillon gedreht. Seine Darsteller*innen sind professionelle Schauspieler*innen und Lai*innen, von denen einige für die São Paulo Biennial Foundation arbeiten. Mit manchen arbeitete Guimarães bereits acht Jahre zuvor zusammen.
O Ensaio ist ein Film über das Vergehen der Zeit, über kurzlebige revolutionäre Aktionen, über institutionelles Gedächtnis und über Rassismus und Sexismus in Brasilien.

Tamar Guimarães, geboren 1967 in Belo Horizonte, Brasilien, ist Künstlerin und arbeitet mit Film und anderen Formen zeitbasierter Medien. Sie absolvierte ein Kunststudium an der Goldsmiths, University of London sowie an der Konsthögskolan i Malmö und im Anschluss ein Kunsttheoriestudium an der Kongelige Danske Kunstakademi, København. Guimarães’ Arbeiten wurden auf Biennalen und in Einzel- und Gruppenausstellungen weltweit ausgestellt. Sie lebt und arbeitet in Kopenhagen.

Produktion Luís Knihs, Maria Chiaretti, Tamar Guimarães. Produktionsfirmen Tamar Guimarães (Kopenhagen, Dänemark), Fundação Bienal de São Paulo (São Paulo, Brasilien), Danish Arts Foundation (Kopenhagen, Dänemark). Regie Tamar Guimarães. Buch Tamar Guimarães, Melissa de Raaf, Lillah Hallah. Kamera Bárbara Alvarez. Montage Tamar Guimarães, Beatriz Pomar. Musik Arto Lindsay. Sound Design Rubén Valdes, Filip Caranica. Ton Rubén Valdes. Production Design Luís Knihs, Maria Chiaretti. Kostüm Dayse Barreto. Maske Guilherme Funari. Casting Tamar Guimarães, Lillah Hallah, Maria Chiaretti. Regieassistenz Lillah Hallah, Patrícia Monegatto. Production Manager Luís Knihs. Mit Isabél Zuaa, Germano Melo, Camila Mota, Julia Ianina, Kelner Macêdo, Silvio Restiffe, Suely Rolnik, Ivo Mesquita, Pablo Lafuente, Gabriel Pérez-Barreiro.

Weltvertrieb Fortes D’Aloia & Gabriel

Filme

Auswahl: 2010: Canoas (14 Min.). 2011: The Work of the Spirit (Parade) (12 Min.). 2014: A Família do Capitão Gervásio 2013 - 2014 / Captain Gervasio's Family (mit Kasper Akhøj, 16 Min.). 2015: The Parrot’s Tail (mit Kasper Akhøj, Videoinstallation, 17 Min.). 2016: La Incorrupta / The Uncorrupted (36 Min.). 2017: Studies for A Minor History of Trembling Matter (mit Kasper Akhøj, 32 Min.). 2019: O Ensaio / The Rehearsal.

Foto: © Tamar Guimarães