Fern von uns

Far from Us
Verena Kuri, Laura Bierbrauer
2019

11.02.2019 19:15 OmEU CineStar 8
13.02.2019 22:00 OmEU Kino Arsenal 1
14.02.2019 19:00 OmEU Delphi Filmpalast
17.02.2019 11:00 OmU CineStar 8

75 Min. Spanisch, Deutsch, Portugiesisch.

Nach langer Abwesenheit kehrt Ramira zu ihrer Familie zurück, einer Gemeinschaft deutschstämmiger Bauern im argentinischen Regenwald. Der Prozess der Wiederannäherung an ihren dreijährigen Sohn Matteo und an ihre Mutter, die ihn großgezogen hat, verläuft stockend. Ramira weiß nicht, wohin mit sich. Immer wieder zieht es sie in das Haus des verstorbenen Vaters, in dem sich Tauben eingenistet haben. In Fern von uns geht es um die atmosphärische Vermittlung von Gefühlszuständen bei der Wiederbegegnung einander naher und doch unendlich ferner Menschen. Um ihre Trauer über das, was war, was ist und was nicht ist. Eindringlich fängt die Tonspur das schwüle, von Insekten, Vogelstimmen und Donnergrollen erfüllte Klima ein, das wie Fieber auf allen lastet. Auch die Kühe sind krank – Geistern gleich treten sie mehrmals vor die Kamera, die Tiere und Landschaft in berückenden Bildern inszeniert. Dabei gelingt es den Regisseurinnen, lyrisch und unsentimental zugleich zu erzählen. Wenn Ramira und Matteo am Ende gemeinsam in dem alten Haus übernachten, hartgekochte Eier essen und es morgens zu schneien beginnt, scheint die Möglichkeit auf, dass auch wieder bessere Zeiten kommen. (Hanna Keller)

Verena Kuri wurde 1979 in Augsburg geboren. Sie studierte Filmregie an der Universidad del Cine in Buenos Aires. Sie ist Gründungsmitglied der Nabis Filmgroup, einer Gruppe von Regisseur*innen, die sich für die Produktion von Arthouse-Filmen engagiert. Fern von uns ist ihr zweiter abendfüllender Spielfilm.

Laura Bierbrauer wurde 1980 in Darmstadt geboren. Sie studierte Sozialanthropologie an der Univerität Hamburg sowie Film an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und an der Universidad del Cine in Buenos Aires. Seit der Fertigstellung ihres Abschlussfilms Fantasmas de Capital und dem Masterabschluss ihres Anthropologiestudiums im Jahr 2010 lebt und arbeitet sie als Filmemacherin und Editorin in Buenos Aires. Fern von uns ist ihr erster abendfüllender Spielfilm.

Heimsuchung

Ein Gefühl, das uns während der Arbeit an FERN VON UNS begleitet hat, lässt sich am besten mit dem deutschen Wort ‚Heimsuchen‘ fassen. In anderen Sprachen wird es unverändert übernommen, weil es keine passende Übersetzung dafür gibt. Vielleicht steckt der Kern der Bedeutung dieses Begriffs in einer Bewegung, die gegensätzliche Kräfte in sich trägt: Es geht um die Suche nach einem Heim und zugleich darum, dass sie erfolglos bleibt, weil man von Zurückgelassenem eingeholt wird.
In FERN VON UNS wird eine heimkehrende Tochter vom Spuk der Vergangenheit bedrängt, als sie versucht, eine Verbindung zu ihrem Sohn aufzubauen. Tiere suchen Zuflucht im Wald, und das Erbe eines verlassenen Hauses belastet die familiären Beziehungen.
Spuren einer fernen Vergangenheit und des Aufbruchs fanden wir auch am Ort der Handlung des Films. Die im Grenzgebiet zu Paraguay und Brasilien gelegene argentinische Provinz Misiones ist gekennzeichnet durch eine ausgeprägte Mischung unterschiedlicher Kulturen, was vor allem damit zu tun hat, dass sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts europäische Migranten in dem tropischen Land niederließen. Deren Herkunft kommt durch die Sprache zum Vorschein, die zuweilen aus einer anderen Zeit zu stammen scheint. In vielfachem Kontrast zum Dickicht des Dschungels wirkte Misiones auf uns zeitweise wie ein erfundener Ort, gebaut aus Elementen verschiedener Realitäten. (Verena Kuri, Laura Bierbrauer)

Produktion Lukas Valenta Rinner, Santiago Carabante, Verena Kuri, Laura Biebrauer, Florencia Clérico. Produktionsfirmen Nabis Filmgroup (Salzburg, Österreich), Santiago Carabante (Posadas, Argentinien), Nabis Filmgroup (Buenos Aires, Argentinien), Laura Bierbrauer (Buenos Aires, Argentinien), Florencia Clérico (Buenos Aires, Argentinien). Regie, Buch Verena Kuri, Laura Bierbrauer. Kamera Andrés Aguiló, Federico Lo Bianco. Montage Laura Bierbrauer. Musik Odin Schwartz. Sound Design Nahuel Palenque. Kostüm Mariángela Martínez Restrepo. Mit Marcia Majcher (Ramira), Cecilia Rainero (Joana), Mateo Giménez (Mateo), Juan Hintz (Juan), Susana Da Silva (Isabel), Gabriela Hintz (Gabriela), Juana Hintz (Lara), Arno Hintz (Arno), Rafael Hintz (Raymundo), Carlos Hintz (Carlos).

Weltvertrieb Film Republic
Uraufführung 11. Februar 2019, Forum

Filme

Verena Kuri: 2010: Epecuén (8 Min., Co-Regie: Sofía Brockenshire). 2011: Geister / Ghosts (11 Min.). 2017: Una Hermana / One Sister (68 Min., Co-Regie: Sofía Brockenshire). 2019: Fern von uns / Far from Us.

Laura Bierbrauer: 2005: Zwischen den Grenzen / Between the Borders (25 Min., Co-Regie: Luise Donschen). 2010: Fantasmas de Capital / Ghosts of the Capital (50 Min.). 2019: Fern von uns / Far from Us.