Filipa César

Cuba
Frankreich 2012

10.02. 20:00 OmEU HAU2 (Filmprogramm und Paneldiskussion)
11.02. 21:15 OmEU Kino Arsenal 2

Download Katalogseiten (PDF)

Der Film-Essay Cuba entstand im Rahmen der Recherchen, die Filipa César im Filmarchiv Guinea-Bissaus durchführte, dessen Filmbestand kürzlich digitalisiert wurde. Der Film zeigt in einer Einstellung einen Vortrag des guineischen Filmemachers und Régulos Suleimane Biai, der portugiesisch-spanischen Performe­rin Joana Barrios und des guineischen Schauspielers und Leiters des Filminstituts Bissau (INCA) Carlos Vaz. Er beschreibt den Weg Amílcar Cabrals von dessen agronomischen Untersuchungen des Bodens im portugiesischen Dorf Cuba über sein Engagement als Anführer der guineischen Befreiungsbewegung hin zu seiner Rolle als Geburtshelfer des von Kuba unterstützten und beeinflussten militanten Filmemachens in Guinea.

Filipa César, geboren in Porto in 1975, lebt und arbeitet in Berlin.

Format: 16mm auf HD-Video
Länge: 10 min
Regie: Filipa César
Drehbuch: Suleimane Biai, Filipa César
Darsteller: Joana Barrios, Suleimane Biai and Carlos Vaz
Kamera: Tobias von dem Borne
Ton: Didio Pestana, Nuno da Luz
Produktion: Marta Leite, Johanna Höhmann
Produziert für das Satellite programme, Jeu de Paume, Paris
Unterstützt durch Calouste Gulbenkian Foundation (Next Future Programme), Lissabon