The Rain Women

Shinobu Yaguchi
1990

15.02. 14:00 OmEU Cubix 7
18.02. 22:30 OmEU Kino Arsenal 1
21.02. 14:00 OmEU Delphi Filmpalast

Weiterführende Informationen finden Sie im Forumsblatt (PDF).

Shinobu Yaguchi, bekannt für seine anarchischen Komödien, debütierte 1990 mit dem wunderbar melancholischen The Rain Women über zwei junge Frauen, die sich im ersten, unbeschwert-versponnenen Teil des Films ("Regen") eine Wohnung teilen, mit dem Fahrrad durch den Convenience store brausen, unter Verschleiß zahlreicher Regenschirme durch feuchte Landschaften stolpern und die gefühlt längste Zahnputzszene der Filmgeschichte haben. Im zweiten Teil ("Sonnenschein") performen sie als berühmtes J-Pop-Duo "Singin’ in the Rain", trennen sich, durchleben persönliche Tragödien. Blut ersetzt als Metapher das Wasser. Ein Fahrrad verbrennt, ein anderes verwelkt. Ganz am Ende beginnt es zum Glück wieder zu regnen. (Christoph Terhechte)

Shinobu Yaguchi, geb. 1967 in Isehara, Japan, studierte Grafikdesign an der Tokyo University of the Arts. Im Forum mit Himitsu no hanazono (1997) und Adrenaline Drive (1999).

Buch: Shinobu Yaguchi
Kamera: Shinobu Yaguchi
Mit: Kayoko Komaba, Miwa Makii
Format: DCP, Farbe
Länge: 72 min
Sprache: Japanisch