Rifle

Davi Pretto
2016

Weiterführende Informationen finden Sie im Forumsblatt (PDF).

Endlos erstrecken sich die weiten Ebenen im Süden Brasiliens, wie kann diese Landschaft je bezwungen werden? Man mag Straßen bauen, Zäune errichten, Schafweiden abstecken und wachsam sein. Doch niemand kann überall zugleich sein und sie kommen in der Regel nachts. Die Fotografien zeugen von glücklicheren Zeiten, als hier noch Neuland war. Heute ziehen die Menschen weg und es kommen Unternehmen. Ihre Abgesandten kaufen Land auf, ihre Fahrzeuge markieren die neuen Grenzen. Dione verließ einst die Stadt, um hier zu leben, nun will er als Einziger bleiben. Angesichts seiner bedrohten Lage beschließt er, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und die endlose Weite neu zu ordnen. Er findet ein Gewehr, setzt an, zielt und drückt ab: zerberstende Scheiben, platzende Reifen, Autos, die sich in Feuerbälle verwandeln. Doch nicht einmal Schüsse vermögen die Stille zu durchdringen, jede Gewalttat bleibt folgenlos, weil die Pampa alles verschluckt. Je mehr Dione sich bemüht, die Landschaft unter Kontrolle zu bringen, desto größer erscheint sie oder wird er in Wirklichkeit kleiner? Endlos erstrecken sich die weiten Ebenen im Süden Brasiliens. Wie kann diese Landschaft bezwungen werden? (James Lattimer)

Davi Pretto, geb. 1988 in Porto Alegre, Brasilien, studierte Film. Sein erster abendfüllender Film Castanha war im Forum 2014 zu sehen.

Produktion: Tokyo Filmes, Porto Alegre; Autentika Films, Berlin; Casa de Cinema de Porto Alegre, Porto Alegre; Gogó Conteúdo Sonoro, Porto Alegre
Buch: Davi Pretto, Richard Tavares
Kamera: Glauco Firpo
Darsteller: Dione Avila de Oliveira, Evaristo Goularte, Andressa Goularte, Elizabete Nogueira
Format: 2K DCP 1:1.66, Farbe
Länge: 88 min
Sprache: Portugiesisch

Foto: © Rodrigo Migliorin