januar 2021, kino arsenal

Filmprogramm zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die filmische Auseinandersetzung mit dem Holocaust bildet seit Vereinsgründung 1963 – damals noch als Freunde der Deutschen Kinemathek – eines der Anliegen der Arbeit des Arsenals. Da in diesem Jahr der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus nicht öffentlich im Kino mit Zuschauer*innen begangen werden kann, wird der digital restaurierte Film HABEHIRA VEHAGORAL (WAHL UND SCHICKSAL) von Tsipi Reibenbach im Streamingbereich bei arsenal 3 am 27.Januar (bis einschließlich Ende des Monats) präsentiert.

januar 2021, berlinale forum

Berlinale Forum und Forum Expanded und die zwei Etappen der Berlinale

Berlinale Forum und Forum Expanded sind die unabhängigen Sektionen der Berlinale. Verantwortet werden sie vom Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.

Nachdem die Corona-Pandemie den ursprünglichen Plan, ein Präsenzfestival im Februar zu organisieren, unmöglich gemacht hat, findet die Berlinale nun in zwei Etappen statt: zunächst vom 1. bis zum 5. März als digitale Veranstaltung, die sich – von wenigen öffentlichen, digitalen Panels abgesehen – an ein Fachpublikum richtet. Im Juni wird das Berliner Publikum die Gelegenheit haben, die Filmauswahl der Berlinale im Kino und bei Open-Air-Vorführungen zu sehen.

 

januar 2021, kino arsenal

arsenal 3 im Januar

Unser Streamingbereich arsenal 3 ist ein Raum für Assoziationen, Reaktionen und Fußnoten und bezieht sich unmittelbar auf die Aktivitäten der Institution: auf das Kinoprogramm aber auch auf das Verleihangebot oder die Archivarbeit.

Im Januar zeigen wir zwei Programme: Arbeiten von Philip Scheffner und ein Programm zum Archiv des nationalen Filminstituts von Guinea-Bissau (INCA).

dezember 2020, berlinale forum

Berlinale 2021 wird ein Festival in zwei Stufen

Industry-Online-Angebot im März / Publikums-Event im Juni

Die 71. Internationalen Filmfestspiele Berlin haben aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation ein neues Festivalformat für 2021 entwickelt. Den Auftakt der 71. Berlinale machen im März die Branchenplattformen European Film Market, Berlinale Co-Production Market, Berlinale Talents und der World Cinema Fund mit einem Online-Angebot. Im Juni wird es dann ein Sommer-Event mit zahlreichen Filmvorführungen für das Berliner Publikum geben – in den Kinos wie auch Open Air. Die Zweiteilung ermöglicht es, die beiden tragenden Säulen zu erhalten: Filmmarkt und Festival.

kino arsenal: Hommage Sergej Paradschanow

18:00 Kino 1


Diskussion: Sergej Paradschanow, Grenzgänger zwischen Ländern, Kulturen und Systemen

Diskussion: Sergej Paradschanow, Grenzgänger zwischen Ländern, Kulturen
und Systemen

Es diskutieren: Zaven Sargsyan (Direktor des Sergej-Paradschanow-Museums, Jerewan), Walter Kaufmann (Leiter des Referats Ost- und Südosteuropa, Heinrich-Böll-Stiftung), Theo Khatiashvili (Filmwissenschaftlerin, Tbilisi). Grußwort Ashot Smbatyan, Botschafter der Republik Armenien In russischer Sprache mit deutscher Übersetzung Eintritt frei
kino arsenal: Magical History Tour – 
Schrift in Bewegung

20:00 Kino 2


Le film est déjà commencé?

Le film est déjà commencé?
Maurice Lemaître F 1951 16 mm OmE 62 min

kino arsenal: Hommage Sergej Paradschanow

20:00 Kino 1


Sajat Nova

Sajat Nova Die Farbe des Granatapfels
UdSSR / Armenische SSR 1969
DCP OmE 79 min
Restored in 2014 by Cineteca di Bologna/L’Immagine Ritrovata and The Film Foundation’s World Cinema
Project, in association with the National Cinema Centre of Armenia and Gosfilmofond of Russia.
Restoration funding provided by the Material25. World Charitable Foundation and The Film Foundation.

Einführung: Zaven Sargsyan (Direktor des Sergej-Paradschanow-Museums, Jerewan)