August 2018, kino arsenal

Filmspotting: Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

OLDÁS ÉS KÖTÉS, 1963

Der aus bäuerlichen Verhältnissen stammende und erfolgreich arbeitende Herzchirurg Ambrus Járom gerät nach einer von seinem ehemaligen Professor meisterhaft durchgeführten Herzoperation in eine tiefe persönliche Krise. Der junge Arzt beginnt, seinen bisherigen Lebensweg in Zweifel zu ziehen und begibt sich auf eine Reise zu seinen Wurzeln. OLDÁS ÉS KÖTÉS (Cantata Profana, Ungarn 1963), der zweite Spielfilm von Miklós Jancsó, stellt vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Umbrüche im sozialistischen Ungarn der 60er Jahre die Frage nach Tradition und Moderne und zeigt die Identitätssuche einer Generation auf, während sie dem Sterben von Autoritäten zusieht. Als Teil der ehemaligen Filmsammlung aus dem Collegium Hungaricum befindet sich OLDÁS ÉS KÖTÉS seit kurzem im Verleih der Deutschen Kinemathek. (ah)  (27.8.)