November 2017, kino arsenal

Großes Kino, kleines Kino #15 – 
Wir zeichnen Geschichte

LANAS GESCHICHTE, 2017

Vor zwei Jahren brach Lana aus dem Irak auf, um mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn nach Europa zu fliehen. Wie sie flohen tausende Menschen aus Syrien, dem Iran und dem Irak – auf der Suche nach einem sicheren, vielleicht besseren Leben. Auf der Flucht wurde Lanas Mobiltelefon mit allen Bildern ihrer Reise gestohlen. Zusammen mit Schüler*innen, von denen fast alle selbst Migrations- oder Fluchthintergrund haben, erstellten Künstler*innen des Arsenal Filmateliers Zeichnungen von der Flucht der Familie, die zunächst zu einem gezeichneten, teils animierten Kurzfilm verarbeitet und darauf mit einer eigenen Klangmontage versehen wurden. In Anwesenheit der Filmemacher*innen stellen die Schüler*innen LANAS GESCHICHTE (D 2017) sowie ihre Klang-Komposition, die unter Leitung von Eunice Martins und Laura Mello entstand, live vor. (af)
Moderation: Anna Faroqhi, Haim Peretz, Stefanie Schlüter. Gefördert mit Mitteln des Programms Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung: KidsFilm – Kinder ins Kino (Arbeitsgemeinschaft Kino-Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V.) (19.11.)

kino arsenal: Die DEFA-Stiftung präsentiert: 
Für Klaus Schlesinger

19:00 Kino 2


Ikarus

Ikarus Heiner Carow DDR 1975
35 mm 90 min

Einführung: Detlef Kannapin
kino arsenal: Werkschau Pascale Ferran

19:30 Kino 1


Mange ta soupe

Mange ta soupe Es wird aufgegessen Mathieu Amalric F 1997
Mit Jean-Yves Dubois, Adriana Asti, Jeanne Balibar
35 mm OmE 70 min

kino arsenal: Die DEFA-Stiftung präsentiert: 
Für Klaus Schlesinger

21:00 Kino 2


Matulla & Busch – Zwei Alte pokern hoch

Matulla & Busch – Zwei Alte pokern hoch
Matti Geschonneck D 1995  Digital file 80 min

Einführung: Detlef Kannapin
kino arsenal: Werkschau Pascale Ferran

21:00 Kino 1


Petits arrangements avec les morts

Petits arrangements avec les morts Coming to Terms with the Dead
Pascale Ferran F 1994
35 mm OmE 104 min