Juni 2018, kino arsenal

Filmmakers’ Choice: Leben zwischen den Kriegen

MY FATHER IS STILL A COMMUNIST: INTIMATE SECRETS TO BE PUBLISHED, 2011

Die zwischen 1979 und 2017 in Syrien und Libanon gedrehten Filme beschäftigen sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Herstellung von Architektur und von Ideologien sowie mit dem gelebten Alltag zwischen und in den jeweiligen Kriegen. STEP BY STEP (Ossama Mohammad) beobachtet männliche Dorfbewohner in Syrien, die 1979 den Weg zum Militär wählen. MY FATHER IS STILL A COMMUNIST: INTIMATE SECRETS TO BE PUBLISHED (Ahmad Ghossein) schildert den Bürgerkrieg in Libanon als intimes Porträt aus dem Alltag seiner Mutter. Hintergrund der Filme von Maher Abi Samra und Sandra Schäfer ist der libanesische Juli-Krieg 2006. Abi Samra dreht während des Ausnahmezustands des Kriegs selbst die Bergung Verschütteter. Schäfer betrachtet zehn Jahre später den Wiederaufbau eines Beiruter Stadtteils. (ss) (11.6.)

kino arsenal: Cinepoetics Lecture #6: Erhard Schüttpelz

18:00 Kino 1


Vortrag von Erhard Schüttpelz

Vortrag von Erhard Schüttpelz (Universität Siegen):
„Mai 1968 und die Umkehrung des ethnographischen Blicks“
Eintritt frei

kino arsenal: Filmspotting: Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

19:00 Kino 2


Brigitta

*Brigitta Dagmar Knöpfel D 1994 DCP 80 min

Zu Gast: Dagmar Knöpfel
kino arsenal: Cinepoetics Lecture #6: Erhard Schüttpelz

20:15 Kino 1


Petit à petit

Petit à petit Jean Rouch Frankreich 1971
DCP OmE 96 min