Juni 2018, kino arsenal

Filmspotting: Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

1978 entstand mit LEBENSGESCHICHTE DES BERGARBEITER ALPHONS S. (Christoph Hübner, Gabriele Voss, BRD 1978) das viereinhalbstündige Porträt des Bergarbeiters Alphons Stiller. Dieser berichtet in dieser mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichneten Dokumentation über seine Kindheit als Sohn eines Trinkers, über die Jugend als Bergarbeiter im Ruhrgebiet und im Saarland, seine Zeit als Tippelbruder im Deutschland der 1920er Jahre, als Landarbeiter auf mecklenburgischen Gütern, als Anarchist und Linkssozialist – vor allem aber als kluger und wacher Zeitzeuge der Alltagsgeschichte in den Jahren 1906 bis 1939. Der Film wurde nun restauriert und digitalisiert und steht jetzt als DCP im Verleih der Kinemathek zur Verfügung. Anlässlich des Erscheinens der DVD stellt Christoph Hübner drei Episoden aus dem Achtteiler vor. (ah) (18.6.)