September 2018, kino arsenal

Die DEFA-Stiftung präsentiert: 
Musik: Hanns Eisler

DIE HEXEN VON SALEM, 1957

Neben einer Nationalhymne und mehr als 500 Liedern schuf der Komponist Hanns Eisler bedeutende Klavier-, Kammer- und Orchestermusik, arbeitete aber auch für Radio, Kabarett und für die Filmindustrie von Hollywood und Babelsberg. Aus dem DEFA-Studio für Spielfilme präsentieren wir zwei Filme: In Erich Engels letzter Kinoarbeit GESCHWADER FLEDERMAUS (DDR 1958) setzt der skrupellose General Lee (Wolfgang Heinz) sein Geschwader im französischen Krieg gegen Vietnam nicht nur zum Transport von Verwundeten, sondern auch von Munition ein.

DIE HEXEN VON SALEM (Raymond Rouleau, DDR/F 1957) entstand nach der Vorlage von Arthur Miller und dem Drehbuch von Jean-Paul Sartre und weist offensichtliche Parallelen zu antikommunistischen Verfolgungen in der McCarthy-Ära in den USA auf. Geschildert wird der authentische Fall von Hexenverfolgungen im 17. Jahrhundert in einer puritanischen Siedlung in Massachusetts. (jh) (3.9.)