Februar 2019, kino arsenal

Großes Kino, kleines Kino #26: Kino-Zaubereien

RABBIT’S MOON, 1950/1978

Bewegte Bilder im Kino haben etwas Magisches, das wussten bereits die ersten Filmemacher vor mehr als 100 Jahren. Doch sie wollten nicht nur zaubernde Bilder zeigen, sondern die Magie in den Filmen selbst wirken lassen. Der Filmschnitt macht es möglich. In CUISINE ABRACADABRANTE (F 1908) und LE SORCIER ARABE (Arabischer Zauberer, F 1906) lässt Segundo de Chomón auf seiner Filmbühne märchenhafte Zauberkunststücke vorführen. In Émile Cohls LE MOBILIER FIDÈLE (Die anhänglichen Möbel, F 1910) machen sich die Möbel selbständig und das Leben eines neuen Mieters zur Hölle. Spätere Filmemacher wie Kenneth Anger in RABBIT’S MOON (GB 1950/1978) oder Anita Thacher in LOOSE CORNER (USA 1986) spüren der Magie und den einfachen Tricks der ersten Filme nach und verzaubern auf eigene Weise. Abschließend treten wir in die Fußstapfen der Filmpioniere und basteln unseren eigenen Kino-Zauber. (af/hp) (24.2./für alle ab 5 Jahre)