Dezember 2005, kino arsenal

Reed - Mexiko im Aufruhr

Reed - México Insurgente

Reed - México Insurgente, 1972

In diesem Bücherherbst ist ein Klassiker der Revolutionsliteratur wieder aufgelegt worden: John Reeds „Eine Revolutionsballade“ – wie Herausgeber Hans-Magnus Enzensberger das berühmte Werk in der überarbeiteten Fassung nennt. Aus diesem Anlass zeigen wir die vielfach ausgezeichnete Verfilmung des mexikanischen Regisseurs Paul Leduc REED – MEXICO INSURGENTE, den das Internationale Forum 1972 uraufführte. Sie beschreibt den Bewusstwerdungsprozess eines US-amerikanischen Reporters, der in den Wirren der Mexikanischen Revolution sein Engagement mit den Unterdrückten entdeckt. Der Film ist ein Meilenstein im politischen Kino Lateinamerikas und hat damals entscheidend zu einer kritischen Aufarbeitung der ersten Revolution in Lateinamerika beigetragen. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Eichborn-Verlag, der Mexikanischen Botschaft und den Freunden des Ibero-Amerikanischen Instituts. (1.12., Einf.: Peter B. Schumann)