November 2014, kino arsenal

A Woman in Flames: A night of Cookie Mueller on film

Cookie, ca. 1981 (Tobi Seftel)

Cookie Mueller (1949–1989) war Kultfigur, Autorin, Go-go-Tänzerin, Mutter und queere Ikone. Anhand von Interviews erzählt Chloé Griffin ihr Leben in dem bei b_books erschienenen Buch "Edgewise – A Picture of Cookie Mueller". Unter den Gesprächspartnern befinden sich John Waters, Mink Stole, Gary Indiana, Sharon Niesp, Max Mueller, Linda Yablonsky, Richard Hell, Amos Poe und Raymond Foye. Sie führen uns von den Künstlerkommunen in Baltimore der späten 60er durch die 70er in Provincetown und New York bis in die 80er in Berlin und Positano, begleitet von Archivmaterial, unveröffentlichten Fotografien und künstlerischen Arbeiten. Wir zeigen dazu: A COUPLA WHITE FAGGOTS SITTING AROUND TALKING (Michel Auder, 1980), FEMALE TROUBLE (John Waters, 1974) und SUBWAY RIDERS (Amos Poe, 1981), zu dessen Premiere Cookie Mueller damals nach Berlin kam. (stss)(7.11.)