Februar 2015, kino arsenal

… und Action! Wie werden Film und Fernsehen gemacht?

OSTWIND (Katja von Garnier, D 2013, 22.2.) erzählt von einer gegenseitigen Zähmung: Nachdem die 14-jahrige Mika die Versetzung in die nächste Klasse nicht geschafft hat, fällt der ersehnte Sommerurlaub im Ferienlager ins Wasser. Stattdessen wird sie auf das Gestüt ihrer Großmutter geschickt: Unter der Aufsicht der strengen alten Dame soll Mika die Ferien mit Lernen verbringen. Ganz so schlimm wie befürchtet ist es auf dem Reiterhof allerdings doch nicht. Ein wilder und scheuer Hengst namens Ostwind weckt Mikas Neugierde. Bislang war niemand in der Lage, das Tier zu zähmen. Doch zwischen Mika und Ostwind entwickelt sich auf Anhieb eine ungewöhnliche Freundschaft.

Kinder mit dem Filmdirector-Ausweis der Ausstellung erhalten freien Eintritt.

Eine Veranstaltung der Deutschen Kinemathek.