November 2017, kino arsenal

Arsenal Filmatelier: Staunen – Kinderfilme von Harun Farocki

Es gibt so vieles zu sehen in der Welt! Harun Farockis Einschlafgeschichten für Kinder, in den 1970er Jahren für die Fernsehformate Sandmännchen und Sesamstraße gedreht, handeln von staunenden Blicken. Farocki zeigt überraschende Dinge in der Welt, die Kinder täglich beobachten und von denen sie in den Bann gezogen werden. Zwei Schwestern, dargestellt von Farockis Zwillingstöchtern Anna und Lara, spielen abends im Bett vor dem Einschlafen ihre Seheindrücke durch: „Ich habe schon mal einen Mann gesehen, der hatte Krallen an den Füßen und konnte damit einen Baumstamm hochklettern.“ Oder: „Hast du schon mal ein Auto gesehen, das aus der Wand wuchs?“ Und dann überrascht uns der Regisseur mit der Auflösung dieses Rätsels. Geldkreisläufe werden sichtbar in dem Film Der Weg des Geldes. Der Film folgt einem 50-Pfennig-Stück, das von Hand zu Hand wandert. In Transport sind es Ziegelsteine, die von einer Hand zur nächsten weitergereicht werden. Der Film zeigt auf, wie sich die Beförderung von Lasten erleichtern lässt, und verdeutlicht dabei auch den Übergang von körperlichen zu maschinellen Transportmethoden. (24.11.)
Anmeldung für Schulklassen (ab 1. Klasse): schlueter(at)arsenal-berlin.de
Teilnahme kostenfrei, in deutscher Sprache.