August 2014, living archive

Living Archive / Curators in Residence: Lara Khaldi und Yazan Khalili

Bild aus The Sky on Location

THE SKY ON LOCATION

Diesen Monat begrüßen wir Lara Khaldi und Yazan Khalili im Rahmen von Living Archive im Kino Arsenal, die mit Unterstützung durch das Goethe-Institut Ramallah in Berlin zu Gast sind. Am 19. August stellen sie ihre neue Lecture Performance "Love Letters to Mars" vor. Im Archiv des Arsenals haben sie dafür einen Monat lang Filme recherchiert, die an das futuristische Szenario der Lecture Performance anknüpfen: Eine Mars-Mission im Jahr 2026 schafft einen unüberwindbaren Graben zwischen zwei sich Liebenden bei der Frage, ob die Erde gerettet oder neue Gesellschaften und Kolonien auf anderen Planeten gegründet werden sollen. Utopie und Neubeginn sind zwei der zentralen Themen. Im Archiv des Arsenals sind sie auf den lettischen Film 235.000.000 von Uldis Braus, Biruta Veldre und Laima Schurgina aus dem Jahr 1966 und auf Babette Mangoltes THE SKY ON LOCATION (USA 1982) aufmerksam geworden.

Di, 19.8., 19h, Kino Arsenal 2
Curators in Residence: Lara Khaldi und Yazan Khalili
235.000.000 Uldis Brauns, Biruta Veldre, Laima Schurgina, Lettland 1966, OmE, 73 min
THE SKY ON LOCATION Babette Mangolte, USA 1982, OF, 77 min

235.000.000 ist ein Kaleidoskop von Gesichtern und Situationen, frei von Propaganda und ohne Ideale aufzuzwingen zeigt er die Sowjetunion zur 50-Jahr-Feier der Oktoberrevolution. Ein Werk von außerordentlicher Energie, das Alt und Neu Seite an Seite stellt, Erregung und Ruhe, das Ferne und das Nahe, und so die Natur dieses enormen Landes offenbart. (Festival dei Popoli)

In THE SKY ON LOCATION richtet Babette Mangolte den Blick auf Landschaften des amerikanischen Westens. Der Film fängt die Stimmung der Landschaften ein im Versuch, eine Geografie von Nord nach Süd, von Ost nach West und im Wechsel der Jahreszeiten durch Farben zu konstruieren. "Die natürlichen Launen des Wetters, der bestimmte Zeitpunkt des Tages, die Farben des Lichts, des Bodens und der Bäume bilden eine intensive visuelle Aufzeichnung der sich ständig ändernden Stimmung der Landschaften." (Ernest Larsen)