mai 2016, kino arsenal

Magical History Tour 
– Farbe im Film

Die Einführung des Farbfilms Mitte der 30er Jahre und die folgenden Entwicklungen auf diesem Gebiet gehören zu den bedeutendsten -ästhetischen Innovationen der Kinematografie. Farbe im Film ist ein wichtiger Bestandteil der Bildorganisation sowie der filmischen Dramaturgie und darüber hinaus ein grundlegendes Element der Filmwahrnehmung. Mit 16 Filmen, darunter Spiel-, Essay- und Dokumentarfilme, Beispiele handkolorierter und viragierter Stummfilme sowie auf unterschiedlichem Farbmaterial gedrehte Farbfilme, geben wir im Mai einen kleinen Einblick in die große Bandbreite des filmischen Umgangs und der Verwendung von Farbe im Film zwischen narrativer Bindung und Farb-Autonomie.

mai 2016, kino arsenal

DAAD-Stipendiat Ghassan Salhab zu Gast

Der libanesische Filmemacher Ghassan Salhab (*1958) ist zurzeit Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. In seinen bisher sechs Langfilmen sind die Nachwirkungen der Kriege im Libanon stets unterschwellig präsent – ohne dass deshalb jedoch Kunst und Poesie vernachlässigt würden. Sein kompromissloses Kino ist konkret und entrückt, wütend und melancholisch, intensiv und zurückhaltend zugleich.

Wir freuen uns sehr, dass Ghassan Salhab am 1. und 2. Juni einige seiner Filme im Kino Arsenal vorstellen wird.

mai 2016, transfer

Zukunft der Erinnerung: 
Bundesweite Schulkinoreihen zur filmischen Erinnerung an den Holocaust

Die Aufforderung zur Erinnerungsarbeit wie auch die Frage nach dem Wie der "Zukunft der Erinnerung" bleibt hochaktuell, denn Rassismus und Antisemitismus gehören längst nicht der Vergangenheit an. Im Rahmen des Projekts Zukunft der Erinnerung werden bundesweit in ausgesuchten Kinos Schulkinoveranstaltungen angeboten. Der Fokus der von pädagogischen Rahmenprogrammen begleiteten Veranstaltungen liegt auf der Auseinandersetzung mit den Themen Holocaust, Faschismus, Nationalsozialismus und Antisemitismus. Für die Vorführungen steht eine Auswahl von 46 Dokumentar- und Experimentalfilmen aus der Sammlung des Arsenals zur Verfügung. Darunter SHOAH und SOBIBOR, 14 OCTOBRE 1943, 16 HEURES von Claude Lanzmann, VOICES FROM THE ATTIC von Debbie Goodstein und DARK LULLABIES von Irene Angelico und Abbey Neidik. Die 46 Filme aus den Jahren 1955 bis 2014 zeigen in ihrer Vielfältigkeit, wie divers die Diskussionen um die Darstellung des Holocaust sich gestalteten und gestalten. Zu fünf Filmen wurde eigens Schulfilmmaterial erstellt. In Berlin finden die Veranstaltungen im Kino Arsenal statt. Bundesweit sind bisher folgende Kinos bestätigt: Universum Filmtheater Braunschweig, Kino im Künstlerhaus Hannover, Filmhaus Nürnberg, Cineding Leipzig, Kommunales Kino Freiburg, Kinemathek Karlsruhe, Filmmuseum Potsdam, City 46 – Kommunalkino Bremen, Kino im Deutschen Filmmuseum Frankfurt a.M., Cinema & Kurbelkiste Münster. Weitere Städte folgen. Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung.

Mai '16
kino arsenal: Filmspotting: Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

19:00 Kino 1


Subjektitüde

Der Tod vom Sokrates

Oskar Langenfeld

Farbtest. Die Rote Fahne

Fernsehgrüße von West nach Ost

Dyngyldai

*Subjektitüde Helke Sander BRD 1966 16 mm 4 min
*Der Tod vom Sokrates Enzio Edschmid BRD 1967 16 mm 28 min
*Oskar Langenfeld Holger Meins BRD 1966 DCP 12 min
*Farbtest. Die Rote Fahne Gerd Conradt BRD 1968 16 mm 12 min
*Fernsehgrüße von West nach Ost
Michaela Buscher, Gerd Conradt BRD 1986 Beta SP 45 min
*Dyngyldai Gerd Conradt Deutschland 1997 Beta SP 45 min

Zu Gast: Gerd Conradt
kino arsenal: Magical History Tour 
– Farbe im Film

20:00 Kino 2


Spielbank-Affäre

Spielbank-Affäre Arthur Pohl DDR/S 1957
Schwarz-weiße DDR-Verleihfassung 35 mm 93 min