Kinozauber

Unter dem Titel „Kinozauber“ (2019-2020) setzt das Arsenal Filmatelier die im Projekt „MiniFilmclub bundesweit!“ begonnene Zusammenarbeit mit der Partnerkita EKT Regenbogen-Kidz aus Berlin-Charlottenburg fort. Eine Gruppe von Vorschulkindern kommt regelmäßig ins Kino und setzt sich künstlerisch-gestaltend mit kurzen experimentellen Filmen aus der Sammlung des Arsenal auseinander.

Dabei bespielen die teilnehmenden Kinder die Kinoleinwand mit analogen und digitalen Medien: Sie gestalten Bilder mit Licht und Farbe, kreieren Schattenspiele, untersuchen die Kunst der Projektion, animieren digital, gestalten und montieren analoges Filmmaterial zu einem Film, erforschen Klänge und vertonen selbst einen Film mit Kleininstrumenten. Im Projektverlauf lernen die Kita-Kinder in anschaulicher Weise und mit allen Sinnen die wesentlichen Komponenten des Kinos kennen. Begleitet werden sie von den Filmemacher*innen, Künstler*innen, Filmvermittler*innen und der Komponistin/Stummfilmpianistin des Arsenal Filmateliers.

Das Projekt „Kinozauber“ wird gefördert aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Bei Interesse am Programm wenden Sie sich bitte an Stefanie Schlüter: schlueter(at)arsenal-berlin.de

"MiniFilmclub bundesweit!"

Als Partner des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum nimmt das Arsenal an dem Modellprojekt „MiniFilmclub bundesweit“ (2018-2020) teil. Der MiniFilmclub widmet sich der ästhetischen Filmbildung von Vorschulkindern im Alter von vier bis sechs Jahren und erweitert die Filmerfahrung im Kino um die Komponente des künstlerisch-kreativen Gestaltens.

Im Rahmen einer zweijährigen Erprobungsphase (2018-2019) erschließen die Künstler*innen des Arsenal Filmateliers nach dem Vorbild des Frankfurter MiniFilmclubs sowie in enger Zusammenarbeit mit der Berliner Partnerkita EKT Regenbogen-Kidz kurze experimentelle Filme aus der Sammlung des Arsenal für die jungen Kinogänger*innen; sie entwickeln künstlerisch-kreative Einheiten, bei denen die Kita-Kinder das Kino als Ort der Filmerfahrung mit allen Sinnen erforschen. Über den Kinoraum hinaus besuchen die Kinder das Künstler*innen-Atelier von Ute Aurand und Robert Beavers sowie das Filmarchiv des Arsenal im silent green Kulturquartier.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem DFF sind ausgewählte Programme der Filmreihe Großes Kino, Kleines Kino des Arsenal Filmateliers als Gastspiele im Kino des DFF zu sehen. Zusätzlich werden die beteiligten Künstler*innen in „Kita-Laboren“ in der Kita Grüne Soße in Frankfurt erproben, wie filmkünstlerische Praxis in der Kita umgesetzt werden kann.

Das Modellprojekt „MiniFilmclub bundesweit!“ wird gefördert aus Mitteln der Kulturstiftung des Bundes sowie der Robert Bosch Stiftung.