Matthias De Groof

Sous le masque blanc: le film qu’Haesaerts aurait pu réaliser
Under the White Mask: The Film That Haesaerts Could Have Made
Belgien 2020

Videoinstallation, 9 Min. Lingala.

Sous le masque blanc ist ein Remake des Kunstfilms Sous le masque noir (Under the black mask) von Paul Haesaerts aus dem Jahr 1958. Im Anschluss an Gayatri Spivaks Konzept der „affirmativen Sabotage“ stellen wir uns vor, was die Masken sagen würden (die in Haesaerts Film objektiviert werden). Statt über sie zu sprechen, schauen und sprechen diese in Sous le masque blanc mit den Worten des Dichters, Denkers und Politikers Aimé Césaire zurück. Dies war der Anlass, Césaires Essay „Über den Kolonialismus“ (1955) erstmalig in Lingala zu übersetzen.
Césaires Worte halten Europa ein konfrontatives und noch immer höchst aktuelles Spiegelbild vor. Mit unserer Entscheidung, das Remake auf Elemente (Texte, Musik, Bilder) zu beschränken, die 1958, also im Entstehungsjahr von Haesaerts Film, bereits existierten, wird unser Film zu dem Film, den auch Haesaerts selbst hätte machen können. Damit widerlegt der Film die oft geäußerte Behauptung, Haesearts sei nun mal ein „Kind seiner Zeit“ gewesen und zeigt, dass er in Wirklichkeit seiner Zeit hinterherhinkte. Under the white mask ist also in gewisser Weise eine Richtigstellung, eine Wiedergutmachung. (Matthias De Groof)

Matthias De Groof, geboren 1981 in Brüssel, Belgien, ist Philosoph, Filmwissenschaftler und Filmemacher.

Produktion Daniel De Valck. Produktionsfirma Cobra Films (Brüssel, Belgien). Regie Matthias De Groof. Buch Aimé Césaire. Kamera Paul Haesaerts. Montage Neel Cockx. Musik Sun Ra. Sound Design Neel Cockx. Ton Matthias De Groof. Mit Maravilha Munto (voice).

Filme

2008: ôtre k’ôtre (mit Kristin Rogghe, Videoinstallation), A la mode des ancêtres (Videoinstallation), Jerusalem, the Adulterous Wife (8 Min.). 2010: Lobi (Hier / Demain (mit Kristin Rogghe, Pierre Kigoma, Mekhar Azari, Tocha Zaventen, Amourabinto Lukoji, Rek Kandol, Eric Biansueki, Androa Mindre, 35 Min.). 2012: Ceci n’est pas un documentaire sur Louvain-la-Neuve (14 Min.). 2018: Lobi Kuna (avant-hier / après-demain (45 Min.), Diorama (35 Min.). 2019: Palimpsest of the Africa Museum (69 Min.). 2020: Sous le masque blanc: le film qu’Haesaerts aurait pu réaliser / Under the white mask: The film that Haesaerts could have made.

Foto: © Matthias De Groof