Doch rybaka

Tzarevna Scaling
Uldus Bakhtiozina
Russische Föderation 2020

70 Min. Russisch.

Die Fischverkäuferin Polina schläft schlecht, weil sie sich Sorgen um ihren Bruder macht. Ein Tee, den ihr eine seltsame alte Frau schenkt, verwandelt ihren Schlaf in ein Märchen. In einer Art Unterwelt nimmt sie an einem Wettstreit teil, der zeigen soll, ob die Fischverkäuferin auch das Zeug zur Tzarevna, zur Zarentochter, hat. Die Tzarevna ist eine archetypische Gestalt aus der russischen Folklore und Märchenwelt. Und ein Märchen ist der Film selbst, in dem Polina verschiedene Prüfungen bestehen muss, um am Ende verändert zurückzukehren.

Ob moderne Selbstfindung, Ausflug in die russische Kulturgeschichte oder Versuch, die Be- und Umdeutungen von kultureller Überlieferung in der russischen Geschichte zu ergründen – Doch rybaka schöpft aus einer Fülle von mythologischen Figuren und Symbolen. Slawischer Kopfschmuck, Kostüme, sowjetische Interieurs – nichts ist hier zufällig gewählt.

So durchdacht und kenntnisreich diese Verweise auch sind, so zwängen sie die Erzählung nie in ein enges Korsett. Der Trip durch dieses visuell opulente und sehr originelle filmische Universum ist rasant und bereichernd, egal, ob man den direkten Weg nimmt oder einen Umweg einschlägt. (Anna Hoffmann)

Uldus Bakhtiozina, geboren 1986 in Leningrad, Sowjetunion, heute: Sankt Petersburg, Russland. Sie studierte Politikwissenschaft und Grafikdesign und ist als Fotografin, Kostümbildnerin und Filmemacherin tätig. Doch rybaka ist ihr erster abendfüllender Film.

Produktion Uldus Bakhtiozina. Produktionsfirma Uldus Bakhtiozina (Sankt Petersburg, Russische Föderation). Regie, Buch Uldus Bakhtiozina. Kamera Michael Znakov. Montage Uldus Bakhtiozina. Musik Zaur Parsiati. Sound Design Zaur Parsiati. Ton Andrey Kharitonov. Production Design Uldus Bakhtiozina. Kostüm Uldus Bakhtiozina. Maske Tamara Yavorskaya. Casting Feodossy Chatriyen Bakhtiozin. Regieassistenz Maria Pavlova. Produktionsleitung Anastasiya Prasolova. Ausführende*r Produzent*in Maria Pavlova. Mit Alina Korol, Viktoria Lisovskaya, Valentina Yasen, Aleksandra Kysotskaya, Albina Berens, Seraphima Soloviova, Xenia Popova-Pendereckaya, Uldus Bakhtiozina, Adelia Severinova, Maria Pavlova. 

Foto: © Uldus Bakhtiozina