Juni 2009

ADJUSTMENT & WORK

von Frederick Wiseman

Wiseman zeigt im ersten Teil seines Films die Vorgänge in der E. H. Gentry Technical Facility, wo Seh- und Hörbehinderte für eine weitere Berufsausbildung eingestuft werden. Die Einrichtung dient auch zur Ausbildung selbst, mit technischer Unterweisung in 15 Gebieten, darunter Betriebs- und Hauswirtschaft, Druckereilehre sowie EDV. Er schildert, wie Erwachsene in simulierten Arbeitssituationen sowohl für das Arbeits-, wie für das private Leben lernen, ihrer Behinderung entsprechend vorzugehen. Im zweiten Teil des Films geht Wiseman zum zweitgrößten Arbeitgeber für Sehbehinderte in den USA, Alabama Industries for the Blind. Über 300 Angestellte fertigen hier Besen, Wischmopps, Krawatten und Beutel für Erste-Hilfe-Kästen und militärische Ausrüstungen an.

Ein sehr bewegender Film - der mehr Freude, als Kummer beinhaltet.
–Terry Atkinson, Los Angeles Times

Wiseman nimmt einen mit und zeigt, wie es ist, einer der Lehrer an diesen Institutionen zu sein. Er schafft es sogar, einem ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie es sein muss, sehr- oder hörgeschädigt zu sein.
–John J. O'Connor, The New York Times

Land: USA 1986, Regie: Frederick Wiseman
Format: 16 mm, 1:1,37, s/w, OF, Länge: 118 Min.