September 2016, kino arsenal

A Night and a Day with Med Hondo

SARRAOUNIA, 1986

Med Hondo zählt zu den wichtigsten Pionieren eines transnationalen politischen Avantgarde-Kinos. Ihn interessieren Figurationen in den Geografien und Historiografien des Schwarzen Atlantiks, der Ära der kolonialen Expansion und der postkolonialen migrantischen Erfahrungen in Europa. Am 24. & 25.9. ist Med Hondo zu Gast im Arsenal und im silent green Kulturquartier.

SARRAOUNIA (An African Queen, Burkina Faso/F 1986, 24.9.) Mangou, die Königin der Azna führte Ende des 19. Jahrhunderts im heutigen Südwesten Nigers einen Krieg gegen die koloniale Unterwerfungsmission Voulet-Chanoine. Das epische Reenactment eines letztlich gescheiterten Widerstands gehört zu den zentralen Werken Hondos. Weiteres Filmmaterial aus dem Archiv des Arsenals wird am 25.9. in Anwesenheit des Regisseurs im silent green präsentiert. Dank an: Institut français/Cinémathèque Afrique, Paris, Institut für Auslandsbeziehungen e.V., Zentrum Moderner Orient (mhg/bk/ea)