November 2011, kino arsenal

Filmfestival goEast präsentiert

KONIEC LATA, 2010

Diesjähriger Preisträger des Dokumentarfilmpreises "Erinnerung und Zukunft" ist KONIEC LATA (Das Ende des Sommers, Piotr Stasik, Polen 2010). Er porträtiert mehrere Schüler einer Kadettenschule in der russischen Provinzmetropole Penza. 400 Jugendliche werden hier mit militärischem Drill zu Disziplin und Vaterlandsliebe erzogen. In ihren Uniformen wirken sie wie kleine Erwachsene, doch jenseits der Klassenräume werden sie wieder zu gewöhnlichen Kindern und Jugendlichen, mit Wünschen, Hobbys und Sehnsüchten. Der Film hinterfragt die dominierenden Themen und Fragen – Identität, Patriotismus, Vergangenheit und Zukunft – einer postkommunistischen Generation. Im Anschluss diskutieren Piotr Stasik, Margarete Wach, Grit Lemke, Ulrich Gregor.

Vorfilm: URZAD (The Office, Krzysztof Kieślowski, Polen 1966)

Eine Veranstaltung von goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft. (8.11.)