Dezember 2005, kino arsenal

Der Europäische Filmpreis 2005

Der Europäische Filmpreis ist wieder in Berlin angekommen! Nach der Verleihung in Barcelona im letzten Jahr wird der Europäische Filmpreis 2005 in diesem Jahr wieder in Berlin überreicht. In den Tagen vor der Verleihung präsentieren wir die für den Europäischen Filmpreis 2005 nominierten Spielfilme sowie die Kurzfilme, die für den European Film Academy Short Film 2005 – Prix UIP nominiert sind. Anders als in den vergangenen Jahren zeigen wir die nominierten Kurzfilme nicht in gesonderten Programmen, sondern jeweils vor den nominierten Spielfilmen bzw. dem Gewinner des Europäischen Dokumentarfilmpreises Prix Arte. Daraus ergeben sich folgende Programme:

Die belgisch-französische Koproduktion der Brüder Jean-Pierre und Luc Dardenne L’ENFANT läuft zusammen mit RAIN IS FALLING (D, Holger Ernst) und A SERPENTE (Portugal, Sandro Aguilar) (1.12., in Anwesenheit von Holger Ernst).

Wim Wenders’ erst vor kurzem in den deutschen Kinos angelaufenem DON’T COME KNOCKING (D) wird der norwegische BAWKE (Hisham Zaman) vorangestellt. (1.12.)

Vor Susanne Biers jüngstem Film BRO/DRE (Brüder, DK/GB/SV/Nor) werden die Kurzfilme PRVA PLATA (Bosnien-Herzegowina, Alen Drljevic) und LITTLE TERRORIST (GB, Ashvin Kumar) gezeigt. (2.12.)

Im Vorprogramm des britischen Films MY SUMMER OF LOVE von Pawel Pawlikowski laufen die drei Kurzfilme: HOI MAYA (CH, Claudia Lorenz), TOZ (Türkei, Halit Fatih Kizilgok) und RANDEVU (U, Ferenc Cakó) (2.12., In Anwesenheit von Claudia Lorenz).

Der diesjährige Gewinner des European Film Academy Documentary 2005 – Prix Arte, UN DRAGON DANS LES EAUX PURES DU CAUCASE (The Pipeline Next Door, Nino Kirtadzé, Frankreich) läuft zusammen mit MINOTAUROMAQUIA, PABLO EN EL LABERINTO (SP, Juan Pablo Etcheverry), FLATLIFE (B, Jonas Geirnaert) und UNDRESSING MY MOTHER (Irland, Ken Wardrop) (2.12.).

Das letzte Programm umfasst den nominierten Spielfilm SOPHIE SCHOLL – DIE LETZTEN TAGE (D, Marc Rothemund) und die Kurzfilme SCEN NR: 6882 UR MITT LIV (SV, Ruben Östlund) und BUTTERFLIES (Luxemburg, Max Jacoby).
Leider hat der deutsche Verleih des neuen Films von Michael Haneke Caché eine öffentliche Vorführung des Films vor dem Filmstart in Deutschland untersagt, was wir sehr bedauern.

Eine Zusammenarbeit mit der European Film Academy. Besonderer Dank an Maria von Hörsten und Bettina Schwarz.